Jim & Jim entwickelt Awareness Kampagne für Suissetec

Im Auftrag des Schweizerisch-Lichtensteinischen Gebäudetechnikverband Suissetec hat Jim & Jim eine Awareness-Kampagne konzipiert und umgesetzt. Entstanden ist eine dreisprachige Bewegtbild- und OOH-Kampagne, die auf das Klimaengagement von Suissetec und die Ausbildungsmöglichkeiten in der Branche aufmerksam macht.

Der Claim «Klimaschutz – Euer Ziel ist unsere Mission» soll die Verbindung zwischen der Welt junger Klimaaktivist*innen und der Gebäudetechnik aufzeigen – trotz des hohen Kontrasts. Bereits 2008, als sich noch bedeutend weniger Menschen mit dem Thema Klima auseinandersetzten, lancierte Suissetec eines der ersten CO2-Beratungstools. Der Verband bekennt sich klar zur Energiestrategie 2050 und setzt sich mit Überzeugung für das CO2-Gesetz ein.

Die Klimakampagne von Suissetec soll nicht nur auf das Engagement des Verbands hinweisen, sondern auch auf die beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten in dieser zukunftsorientierten Branche aufmerksam machen und sie für junge, klimaaffine Menschen aus der Gen Z schmackhaft machen. Ausserdem soll der Berufsstolz der Gebäudetechniker*innen durch die Kampagne gefördert werden.

Best of both worlds

Die Welt der demonstrierenden Klimaaktivist*innen und die der Gebäudetechniker einerseits klar voneinander zu trennen, aber andererseits eine Verbindung zwischen beiden herzustellen, stellte für Jim & Jim die grosse Herausforderung bei der Entwicklung der Kampagne dar. Es sollte ein verbindendes Element integriert werden, das verdeutlicht, dass die Ziele der doch so unterschiedlichen Welten am Ende die gleichen sind.

Die sogenannten «Signature Moves» setzen dies um: Zwei Hauptfiguren werden in ihrem beruflichen beziehungsweise in ihrem politischen Umfeld dargestellt und führen für ihren Alltag typische Tätigkeiten aus. Bei der Ausführung machen beide die gleichen Bewegungen. Beide Situationen haben ein identisches Framing und werden mit fliessenden Übergängen im Video gezeigt. So sticht nicht nur heraus, wie sehr sich beide Welten voneinander unterscheiden, sondern auch, dass es Gemeinsamkeiten zwischen den Gebäudetechnikern und der Klimabewegung gibt. Das Bewegtbild wurde in diversen Formaten und Längen produziert. Die Short- und Longversion sind zehn respektive 30 Sekunden lang.

Gezielt erreichen

Diverse Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, TikTok, YouTube und Snapchat sowie Onlinewerbeflächen werden genutzt, um die lange Version des Videos auszustrahlen. Jim & Jim definierte ausserdem mehrere Customer Journeys, um die unterschiedlichen Zielgruppen zu erreichen. Zum einen wurden Jugendliche angesprochen, die an der Schwelle zu ihrem nächsten Ausbildungsschritt stehen. Zum anderen wurden sogenannte Beeinflusser angesprochen – diejenigen, die junge Leute beeinflussen können und auf ihrem Lebens- und Ausbildungsweg begleiten. In dieses Targeting fallen ebenfalls bereits ausgebildete Gebäudetechnikprofis, deren Berufsstolz durch die Kampagne gesteigert werden soll.

In einer zweiten Welle wird die kurze Variante auf zahlreichen DOOH-Screens der Schweiz gezeigt. Parallel dazu ist eine nationale OOH-Kampagne Teil des Projekts, die in sämtlichen grossen Städten der Deutschschweiz und der Romandie zu sehen ist. Auch die zweite Welle wird mit einer statischen Darstellung und Bewegtbild der Kampagne unterstützt, um mehr Reichweite zu generieren. Dazu kommt Social Content, der auf die Kampagne abgestimmt produziert und über den Instagram-Channel «Wir, die Gebäudetechniker» veröffentlicht wurde. Die Kampagne wird im Frühling 2021 in der gesamten Schweiz ausgestrahlt.


Verantwortlich bei Suissetec: Christian Brogli (Leiter Marketing und Kommunikation); Helena Montag (Projektleiterin Kommunikation). Verantwortlich bei Jim & Jim: Fabio Emch (Gesamtverantwortung), Tim Kesseli (Projektleitung); Jacqueline Bentrup (Co-Lead); Virginia Waldburger (Art Direction), Fabio Emch, Tim Kesseli, Jacqueline Bentrup, Robin Steiner, Gabriela Balmer, Nadine Sperb, Marc Guerraz (Idee und Konzeption). Bewegtbildkonzept und DOP: Federico Zanini. On-Set Production: Fabrice Göldi. Director: Andrea Müller. Ton: Bianca Stofer (Jingle Jungle Studios). Photography: Andreas Graber Photograph. Hair & Make-Up: Kim Steiner by kim joes. Color Grading: Colourwolf.

(Visited 383 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema