«Mein Grossvater war Zentralpräsident des Schweizer Volksmusik Verbands»

Parvez Sheik Fareed, Mitgründer und Boss Creative der Werbeagentur PAM Advertising, stellt sich unseren «13 Fragen».

psf_foto-t

1. Wofür würden Sie gratis arbeiten?

Ich arbeite nicht gratis.

2. Welche Printmedien haben Sie privat abonniert?

Die Zeit, Schweizer Monat, Brand eins, Reportagen.

3. Was halten Sie von Influencer Marketing?

Eine Internet-Kloake, die für Marketing-Eunuchen eine Absicherung ist, weil sie sich auf Likes und Views berufen können.

4. Wären Sie nicht Werber geworden – was dann?

Kaktusbewässerer.

5. Schon mal überlegt, die Werbebranche zu verlassen?

Ist das eine höflich kaschierte Empfehlung Ihrerseits?

6. Können Sie uns ein kleines Geheimnis verraten?

Mein Grossvater mütterlicherseits, Ernst Hedinger, war Zentralpräsident des Schweizer Volksmusik Verbands.

7. Was hat Sie inspiriert, in die Werbe-/Kommunikationsbranche einzusteigen?

Was, weiss ich nicht. Wer, schon: Dave Trott.

8. Welche Rolle spielen Awards in der Werbebranche?

Für einige Werber spielen sie die Hauptrolle.

9. Die wichtigste Person in Ihrer beruflichen Laufbahn?

Miro Pfister, das M in PAM. Ohne ihn gäbe es PAM nicht.

10. Welchen Berufskollegen würden Sie mit auf die einsame Insel nehmen?

Miro Pfister. Er ist ein ausgezeichneter Fischer. Und ich kann Tische schön decken.

11. Wann herrscht in Ihrer Agentur schlechte Stimmung?

Da wir gerade gestartet sind, ist die Stimmung sehr gut. Sobald sie kippt, melde ich mich bei Ihnen mit einem Stimmungsrapport.

12. Wenn Sie mit unbeschränktem Budget eine Kampagne kreieren könnten, die grosse Teile der Welt erreicht – was wäre Ihre Botschaft?

Keine Ahnung. Ich müsste zuerst herausfinden, was das Problem ist, bevor ich weiss, was die Botschaft sein wird.

13. Was wollen Sie unbedingt erreichen?

Ich möchte die nächste Miss-Schweiz-Wahl gewinnen.

Parvez Sheik Fareed ist Mitgründer und Boss Creative der Werbeagentur PAM Advertising. Der britisch-schweizerische Werber arbeitete als Jurist in der Finanzbranche, bevor er als Texter bei der Y&R Group in die Werbung einstieg. Sheik Fareed sorgte 2016 mit seinem umstrittenen Hakenkreuz-Plakat gegen die Durchsetzungsinitiative schweizweit für Aufruhr. Anfang März hat er mit Miro Pfister die Agentur PAM Advertising lanciert.

(Visited 47 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema