Modissa macht Schluss: Mona und Mateo gestalten den Abgang des Modehauses

Mit einer Kampagne der Agentur Mona und Mateo verabschiedet sich das Zürcher Modehaus nach 80 Jahren.

Im Sommer schliesst Modissa seine Türen für immer. Damit geht eine 80-jährige Liebesbeziehung zwischen modebewussten Zürcherinnen und dem altbekannten Haus an der Bahnhofstrasse 74 zu Ende. Bis zum grossen Finale im Juli gibt es aber noch jede Menge Pieces, die erobert werden wollen – mit Rabatten, die den Trennungsschmerz erträglich machen.

Die Agentur Mona und Mateo hat dazu die letzte Kampagne entwickelt. Mit dem Motto «modissa macht Schluss» wird zum letzten Liebessturm auf die sechs Studios auf sechs Etagen aufgerufen. Dazu werden Herzen gebrochen und in Tränen verwandelt. Trost findet Frau dann schliesslich im exklusiven Angebot, das bis zum Schluss handverlesen kuratiert und präsentiert wird.

Die Kampagne ist seit Mai als Mailing und Display Ads, auf den sozialen Medien und am PoS im Einsatz.


Verantwortlich bei Modissa: Jean Pierre Kuhn, Elvira Borbély, Ruth Eid. Verantwortlich für Konzept und Umsetzung: Mona und Mateo.

(Visited 869 times, 2 visits today)

Weitere Artikel zum Thema