Rosarot, Bosch und Stress kämpfen gegen Food Waste

Der Hausgerätehersteller Bosch möchte mehr für das Thema Food Waste sensibilisieren. Zusammen mit Rapper Stress und der Agentur Rosarot wurde eine umfassende Content-Kampagne umgesetzt – mit Landingpage, Gewinnspielen und einem «Food Waste»-Rap.

Rosarot

Im Zentrum der Kampagne steht ein 60-sekündiger Musik-Clip. Während einer Joggingrunde durch Lausanne fallen Stress skurrile und ungewohnte Alltagssituationen auf. Der immer wiederkehrende Schriftzug «Fresh» begleitet den Sänger dabei bis nach Hause. Beim Griff zur Wasserflasche entdeckt er diesen dann auch in seinem Bosch Kühlschrank mit VitaFreshPro-Schublade. Mit deren Frischhaltetechnologie sollen Lebensmittel bis zu dreimal länger frisch bleiben. Inspiriert von der Technologie, die Menschen dabei unterstützt, Lebensmittelabfälle zu vermeiden, ruft Stress am Ende des Clips via Rap dazu auf, bewusst zu konsumieren und weniger Lebensmittel wegzuwerfen: «penser durable».

 

Privathaushalte sind grösste Food-Waste-Verursacher

Mit rund einer Million Tonnen Lebensmittelabfällen – das entspricht einem Anteil von 39 Prozent – sind Privathaushalte der grösste Verursacher von Food Waste, noch vor der Lebensmittelindustrie (37 Prozent), der Gastronomie (9 Prozent), der Landwirtschaft (9 Prozent) und dem Detailhandel (4 Prozent). Bosch will mit der Entwicklung von Haushaltsgeräten dazu beitragen, diesen Food Waste zu reduzieren und so einen nachhaltigeren Lebensstil zu entwickeln.

 

Rezepte und Tipps gegen Food Waste

Begleitet wird die Kampagne von der Landingpage Bosch-fresh.ch mit Content zum Thema Food Waste, Rezepten für Menüs mit Resten, Tipps gegen Lebensmittelabfall und einem Interview mit Stress. Nebst der Landingpage hat Rosarot auch weitere Massnahmen wie animierte Online-Banner, Native Ads und POS-Material realisiert. Zur Kampagne gehören ebenfalls noch zwei Gewinnspiele. Neben dem Hauptgewinnspiel #boschfresh, in dem es Konzerttickets und ein Meet & Greet mit Stress zu gewinnen gibt, werden auch noch von Stress signierte Hoodies mit «fresh»-Logo auf der Front verlost.

Rosarot

Verantwortlich bei SH Schweiz: André Franz (Head of Marketing); Regine Schoeller (Brand Communication Manager); Graziella Potenza (Brand Communication Manager). Verantwortlich bei Rosarot: René Karrer (Creative Direction); Andreas Steiner (Strategie); Pascal Knill (Senior Beratung); Thorsten Hainke (Senior Text & Konzept); Fabio Montefiori, Flavia Hänni (Grafik & DTP); Danusha Kuchtova (Content). Produktion: Antonin Halm Production. Media: MediaCom. Social Media: Brandpunkt.

(Visited 118 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema