Neue Swica-Kampagne von Wirz wirft Fragen auf

Die erste Wirz-Offensive für die Winterthurer Krankenkasse liefert jedoch auch gleich die passende Antwort: «Weil Gesundheit alles ist».

1095.002.19.008_F12L_CO_d1

Wirz und Swica stellen in ihrer ersten gemeinsamen Kampagne eine Antwort in den Fokus: «Weil Gesundheit alles ist». «Der Claim ist nicht neu», sagt Caspar Heuss, Executive Creative Director bei Wirz Communications. «Bisher stand er aber nicht dort, wo er für die meisten Menschen in ihrem Leben steht: im Mittelpunkt. Dies gelingt, weil nun eben die Fragen, die zu dieser Antwort führen, thematisiert werden.»

Die Kampagnensujets arbeiten mit den konkreten Vorteilen, die Swica-KundInnen geniessen. Diese fliessen in Form unterschiedlicher Fragen ein und bilden zusammen mit der Antwort den Kern der Kampagne. «Warum können Sie uns auch mitten in der Nacht anrufen? Weil Gesundheit alles ist» ist etwa auf einem Sujet zu lesen.

1095.002.19.008_F12L_CO_d7

Swica hatte sich 2018 für Wirz als Kreativagentur entschieden. «Ihre Kampagnenidee bedeutet eine Rückbesinnung auf das Wesentliche im Leben: die Gesundheit. Ich freue mich ausserordentlich auf die Zusammenarbeit mit dem Wirz-Team», sagte Michael Schneider, Marketingleiter bei Swica, zu diesem Anlass. Die aktuelle Kampagne ist das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit.


Kundenzufriedenheit als Mission

Kundenzufriedenheit ist das oberste Ziel von Swica. Die Krankenversicherung orientiert sich deshalb in all ihren Aktivitäten an real bestehenden Bedürfnissen von Menschen. Hier reiht sich auch die neue Kampagne ein. Mit dem Kreativkonzept sendet Swica eine extrem starke, relevante und selbstbewusste Botschaft, die sie glaubwürdig einlösen kann. Für alle Fragen hat Swica eine Antwort: Weil Gesundheit alles ist.

Um während der für Krankenversicherungen wichtigen Herbstphase eine hohe Sichtbarkeit zu garantieren, besteht die Kampagne aus aussergewöhnlich vielen, unterschiedlichen Werbemitteln. Dazu gehören unter anderem sechs TV-Spots, sieben Plakatsujets, vier Radiospots und eine Vielzahl an digitalen Massnahmen. In Winterthur, dem Firmensitz von Swica, dreht ab sofort sogar ein eigens gestalteter Linienbus seine Runden.

Verantwortlich bei Swica: Michael Schneider (Leiter Marketing), Remo Tanner (Leiter Marketing Services), Giovanna Oezdemir (Fachspezialistin Marketing Services), Helena Gubernale (Leiterin Onlinemarketing), Florence Schelling (Fachspezialistin Onlinemarketing). Verantwortlich bei Wirz: Livio Dainese (CCO), Caspar Heuss, Fernando Perez (ECD), Katrin von Niederhäusern (AD), Naomi Gulla (Grafik), Erasmo Palomba, Nadja Kilchhofer (Agency Producer), Petra Dreyfus (COO), Isabelle Jubin, Manuela Bührer, Katharina Erdrich, Luana Tonoli (Beratung), Adrian Schräder, Michèle Roten (Storyline), Urs Krucker, Martin Frank (Strategie), Adrian Huwyler, Björn Bippus-Brender, Angelo Mabellini, Mario Müller (XLAB), Andrea Bosshard (Produktion), Thomas Peller, Desirée Guzzo, Corinne Räber, Ramona Trebucchi, Adina Nehrkorn, Laura Graf, Oliver Fäs, Rino Frei (Medienrealisation), Theodor Marbet, Sandra Beyer, Jacqueline Chevrolet (Korrektorat). Film: Pumpkin Film, Camila Zapiola (Regie). Postproduktion: Südlich-t. Musik und Soundlogo: Tonton. Sounddesign und Tonmischung: Tonstudios Z. Fotoproduktion: Danielle Stutz Photographers, Lasse Bech Martinussen (Fotograf).

(Visited 192 times, 2 visits today)

Weitere Artikel zum Thema