Facebook und ADC Switzerland initiieren «Creative Credit Program»

Bis zu 25'000 Franken Mediasupport und Beratung: Facebook und ADC suchen die kreativsten mobilen Kampagnenideen der Schweiz – und unterstützen sie mit Mediavolumen und Support von Facebook-Kreativ-Spezialisten.

Innovative beziehungsweise mutige Kommunikation leide oft daran, dass der Absender investmentscheu ist, weil der ROI unklar ist, schreibt der ADC Switzerland in einer Mitteilung. Oft würden diese Projekte in der Kategorie ‹Goldideen› landen. Schlaue Ideen, aber Wenige sehen sie im echten Leben. Facebook will solche Ideen fördern: Das «Creative Credit Program» soll die Sichtbarkeit der drei besten vorgeschlagenen Ideen erhöhen. Dabei erhalten die drei besten Ideen Gratis-Mediavolumen und Support von den besten Kreativ-Spezialisten von Facebook.

  1. Preis: 25’000 Franken Mediavolumen
  2. Preis: 15’000 Franken Mediavolumen
  3. Preis: 10’000 Franken Mediavolumen

Gesucht werden mobile Kampagnen, die erstens kreativ, zweitens «Mobile First» und drittens auf Businessziele ausgerichtet sind. Die Creative Credits unterstützen Ideen, die noch nicht umgesetzt beziehungsweise noch nicht verkauft wurden und ein klares Kampagnenziel haben.

Die Vergabe der Creative Credits übernehmen Will Rolls, Creative Agency Partner bei Facebook, Peter Brönnimann, Vorstand beim ADC Switzerland und Gioia Bozzato, Geschäftsführerin des ADC Switzerland.

Mehr Infos zur Eingabe und zum Timing sowie Kampagnen-Inspirationen geben die Initiatoren via Online-Instruktions-Sessions am 12. Juli und 30. August 2021.

(Visited 167 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema