GenZ-Report von Xeit zeigt: Jugendliche sind extrem social

Zum zweiten Mal untersucht die Zürcher Agentur Xeit das Smartphone-Nutzungsverhalten von Schweizer Jugendlichen. Mit über 20 Stunden pro Woche sind die Jungen vor allem auf Social Media aktiv.

Bereits im ersten GenZ-Report hat Xeit gezeigt, dass Jugendliche in ihrer Freizeit quasi nonstop am Handy sind (Werbewoche.ch berichtete). Nun hat die Agentur aus Zürich zum zweiten Mal die Bildschirmzeit und die Handy-Nutzungsaktivitäten von 270 Teilnehmenden im Alter zwischen 13 und 23 über einen Zeitraum von vier Wochen ausgewertet. Aus diesem wird ersichtlich, dass die jungen Schweizerinnen und Schweizer insbesondere Social Media mit über 20 Stunden pro Woche sehr intensiv nutzen.

Kommunikation ja, Administration nein

Insbesondere für die Kommunikation und Interaktion mit Freundinnen und Freunden investieren die jungen Frauen und Männer mit Abstand am meisten Zeit. Überraschend dabei ist, dass die Intensität der Nutzung von Social-Media-Apps und -Plattformen ab 17 Jahren abnimmt.

Siegerin hinsichtlich Nutzungsintensität über alle Alterstruppen hinweg ist mit Instagram eine App, die auch von Millenials stark genutzt wird. Administrations-Apps wie etwa E-Mail haben für die Generation Z allerdings keine Relevanz.

Bedeutung der Bildschirmzeit

Die Generation Z rückt in vielen Wirtschaftsbereichen zunehmenden in den Fokus des Interesses. Entsprechend ist es unabdingbar zu wissen, wo und wie mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommuniziert werden soll. Dabei sind nicht nur Plattform und Zeitpunkt relevant, sondern insbesondere auch die Inhalte, die Ansprache und die Form der Kommunikation.

Die Facts im Überblick

  • Insgesamt verbrachten alle Studienteilnehmenden zusammen innerhalb von vier Wochen – das entspricht 181’440 Stunden – rund 30’833 Stunden am Handy. Dies entspricht etwas mehr als viereinhalb Tage.
  • Kampf um die Useraufmerksamkeit: Bei 97 Prozent der Teilnehmenden ist Instagram im untersuchten Monat einmal unter den Top-5-Apps gewesen.
  • Mit zunehmendem Alter nimmt die Intensität der Nutzung ab.
  • Mailing-Apps werden durchschnittlich gerade mal etwas mehr als eine Minute genutzt
  • Nur 3 Prozent der Teilnehmenden folgen keinem Influencer oder Creator

Ein Preview zum GenZ-Report kann auf Xeit.ch heruntergeladen werden.

(Visited 218 times, 5 visits today)

Weitere Artikel zum Thema