DAB Network: Display-Ad-Netzwerk wird weiter ausgebaut

Nach einer Einigung mit der Neue Medien Zentralschweiz Werbe AG konnte die Firma DAB Network die Radios Central, Sunshine und Eviva ins Netzwerk aufnehmen. Damit vergrössert sich die Reichweite des DAB Display Ads um 50’000 Kontakte in der Zentralschweiz.

Im Zuge des Ausbaus hat DAB Network auch das bestehende Angebot optimiert und bietet das DAB Display Ad nicht nur auf Tages- und Wochenbasis mit Fixpreisen an, sondern neu auch auf TKP-Basis. Der Kunde kann also neu selbst das Budget bestimmen und bekommt dementsprechend die Leistung auf TKP Basis.

Im neu entwickelten Live-Reporting kann der Kunde zudem seine Kampagne in Echtzeit überprüfen. Ergänzend zu Live-Reporting wird noch ein DAB-Homeradio mit Display zur Verfügung gestellt, damit Kunden jederzeit die Kontrolle über laufende Kampagne haben.

Weitere Kunden und politische Werbung

Nebst Massnahmen für Kunden wie McDonalds, Redbull und Samsung konnte The Industry – aus welcher DAB Network entstanden ist und dessen Angebot vermarktet – auch schon eine politische Kampagne umsetzen. Die Abklärungen mit dem Bakom sind positiv verlaufen, sodass für politische Werbung ein neues Medium entstanden ist. Da das DAB-Display-Ad unabhängig von Radiosendern und Radioprogrammen ausgespielt und als OOH-Medium angeboten wird, fällt es nicht unter das RTVG Gesetz und darf somit politische Werbung ausspielen.

(Visited 228 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema