Die Kombination Bitop verschwindet vom Tessiner Markt

Die Tesinner Werbemarktkombination Bitop endet per 31.12.2017. Die Gruppe Corriere del Ticino richtet sich damit neu aus und trennt sich wie angekündigt von den Partnern Publicitas und La Regione.

bitop-ticino

Bisher bildeten Corriere del Ticino und La Regione zusammen die Anzeigenkombination «BitopTicino». Vermarktet wurde die Kombination von Publicitas. Corriere del Ticino und Publicitas vermeldeten das Ende der 124-jährigen Zusammenarbeit bereits im Dezember 2016 (Werbewoche.ch berichtete). Corriere del Ticino übernahm mit der Trennung vom langjährigen Vermarkter die Eigenvermarkter. Dass die Kombination Bitop bis Ende 2017 bestehen bleibt und bis dann von Publicitas vermarktet wird, wurde damals ebenfalls bereits kommuniziert. Publicitas bleibt bis Ende 2018 Vermarkter von La Regione.

Die Gruppe Corriere del Ticino bedankt sich in einer Mitteilung bei den langjährigen Partnern Publicitas und La Regione «für die gute und intensive Zusammenarbeit». Die Gruppo Corriere del Ticino bietet dem Werbemarkt ab dem 1. Januar 2018 neue, der konvergenten Medienwelt angepasste Lösungen an.

MediaTI übernimmt die Vermarktung

Die Gruppe überträgt die gesamte Werbevermarktung an MediaTI Marketing, einer 100-Prozent-Tochter der Gruppe. Ab dem 1.1.2018 wird sie mit folgenden neuen Angeboten im Werbemarkt vertreten sein: «Corriere del Ticino mono» (nur Corriere del Ticino) und «Combiticino» (Corriere del Ticino und Il Caffè). «Combiticino» ist die neu lancierte Kombination – sie bietet mit der Tageszeitung Corriere del Ticino und der Sonntagszeitung Il Caffè eine siebentägige Abdeckung.

Diese Werbemarkt-Kombination ist Teil der neuen, multimedialen Strategie der Gruppo Corriere del Ticino und MediaTI Marketing mit dem Focus auf die Werbetreibenden und deren Agenturen. Mit konvergenten Medialösungen sollen möglichst optimal und wirtschaftlich die Zielgruppen der Werbetreibenden erreicht werden.

Corriere del Ticino und Il Caffè haben ihre Tarifstruktur den neuen Gegebenheiten angepasst. Diese werden in den nächsten Tagen offiziell – zusammen mit dem «Combiticino» allen Anzeigenkunden sowie den Media- und Werbeagenturen zur Verfügung gestellt und präsentiert.

Corriere del Ticino gehören 45 Prozent von Il Caffè

Die Gruppo Corriere del Ticino ist Mitbesitzerin an der Sonntagszeitung Il Caffè, für die nun die Anzeigevermarktung übernommen wird. Ringier hat kürzlich alle Anteile an Il Caffè an den Mitherausgeber Rezzonico Editore verkauft (Werbewoche.ch berichtete). Der Verlag, an dem die Gruppo Corriere del Ticino mit 45 Prozent beteiligt ist, ist nun alleiniger Besitzer von Il Caffè.

Bereits im Juli hat Corriere del Ticino das Ende der Zusammenarbeit mit der Zeitung Giornale del Popolo bekanntgegeben (Werbewoche.ch berichtete). Die Kooperation bestand nicht nur aus einem Austausch von redaktionellen Inhalten, sondern auch bei der Vermarktung der Werbung. (hae)

(Visited 25 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema