Corriere del Ticino Plus startet Eigenvermarktung

Nach 124 Jahren haben die Titel Corriere del Ticino und Giornale del Popolo (Corriere del Ticino Plus) beschlossen, den Werbemarkt in Eigenregie zu bearbeiten. Zuständig dafür ist neu MediaTI Marketing, eine Tochter der MediaTI Holding. Publicitas bleibt dennoch im Boot.

«Neue Herausforderungen in den Werbemärkten, stärkere Marktpräsenz und -Nähe, grössere Flexibilität, sowie die Kreation von multimedialen Lösungen für Werbekunden, Werbe- und Mediaagenturen haben uns zu diesem grossen Schritt bewogen», erklärt Marcello Foa, CEO der MediaTI Holding und selbst ehemaliger Mitarbeiter von Publicitas im Tessin. Mit viel Respekt, aber auch grosser Entschlossenheit und Freude starte man in die neue Zeitrechnung, so Foa, der Publicitas bei dieser Gelegenheit «für die lange, zuverlässige, erfolgreiche und fruchtbare Zusammenarbeit» dankt.

Corriere del Ticino Plus wird die Eigenvermarktung per 1. April 2017 in Angriff nehmen. Gleichzeitig bleibt Publicitas bis Ende 2017 für die Vermarktung der Kombination BITOP (Corriere del Ticino Plus und la Regione), sowie Ticinosette verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit la Regione dauert gar bis Ende 2018, wie Publicitas auf Anfrage der Werbewoche ausführt. Man stehe im Rahmen der Vermittlung einer Zusammenarbeit mit Corriere del Ticino weiterhin aufgeschlossen gegenüber, so Sprecherin Chantal Häberling.

 

Publicitias Italien stockt Vertriebsmannschaft auf

Derweilen will sich Publicitas auf den Markt in Italien konzentrieren. Man habe den Markt des viertgrössten Landes Europas in den letzten zwei Jahren mit den eigenen Produkten und Services wiederbelebt und betrachtet als einen Kernmarkt, der konsequent weiterentwickelt werden soll, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Ab 2017 soll aus diesem Grund ein Teil des Vertriebsteams aus dem Kanton Tessin die Aktivitäten in Italien mit vorantreiben. Mit dem notwendigen sprachlichen und kulturellen Hintergrund habe das Team insbesondere mit neuen und innovativen Digitalprodukten Erfolg bewiesen, heisst es.

Im Bereich der Tessiner Administration gebe es eventuell «Anpassungen», so Publictias zur Werbewoche. Wie genau diese «Anpassungen» ausfallen, werde sich aber erst in den kommenden Wochen und Monaten zeigen.

«Ich bin besonders stolz darauf, dass wir in den ersten Monaten 2017 unsere automatisierte Handelsplattform mit unserem Publicitas Sales App in Italien starten werden. Dadurch werden wir die notwendige Differenzierung erhalten, um mit dem erweiterten Vertriebsteam sehr erfolgreich zu sein», sagt Jörg Nürnberg, Group CEO von Publicitas. (hae/pd)

 

Mi 21.12.2016 - 15:55

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.