CSX ist nach einem Jahr der bekannteste Digital-Banking-Brand in der Schweiz

Ein Jahr nach der Lancierung von CSX ist der Brand jeder zweiten Person in der Schweiz bekannt. Aktivitätslevel, verwendete Produkte und Services sowie gehaltene Vermögen zeigen zudem, dass die Credit Suisse erfolgreich die Zielgruppe der digital affinen Kunden erreicht.

Digital-Banking-Brand

Im Oktober 2020 hat Credit Suisse das digitale Bankangebot CSX lanciert, als Antwort auf sich verändernde Kundenbedürfnisse und ein Marktumfeld, in dem sich «mobile-first»-Lösungen zunehmend schneller etablieren. CSX solle die Einfachheit und Flexibilität von Neo-Banken mit der Kompetenz und dem Leistungsangebot einer Grossbank kombinieren. Ein Jahr nach der Einführung gilt CSX als der bekannteste Schweizer Brand für Digitales Banking in der Schweiz: Jede zweite Person kennt den Namen, wie die Neo-Banken-Studie und der HSG Swiss Payment Monitor zeigen.

Rascher Zuwachs, rege Nutzung

Seit der Lancierung von CSX vor etwas mehr als einem Jahr konnte die Bank eine Verdreifachung an Downloads ihrer Online Banking App und eine Verdoppelung an Kontoeröffnungen in der Schweiz verzeichnen. Das Aktivitätslevel der Kunden sei für die Credit Suisse eine Bestätigung, dass mit CSX die digital affine, jüngere Zielgruppe sehr gut erreicht wird: Die Hälfte der mittlerweile über 100’000 CSX-Kunden ist jünger als 34 Jahre alt.

Kundenfeedback zentral

Das CSX Offering wurde von Beginn weg auf Kundenbedürfnisse hin gestaltet. Diese Bedürfnisse würden auch weiterhin konsequent in die Produktentwicklung involviert. So wurde das digitale Angebot seit Oktober 2020 laufend um neue Dienstleistungen, Funktionalitäten und strategischen Partnerschaften erweitert, was die Attraktivität von CSX zusätzlich steigern und zu einer einzigartigen Positionierung im Markt führen soll.

(Visited 530 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema