Sir Mary ist Schweizer Leadagentur für Polestar

Der Autoproduzent Polestar bereitet sich auf die Markteinführung in der Schweiz vor. In einem Screening hat sich Sir Mary das Mandat als Leadagentur für sämtliche Kommunikationsmassnahmen in der Schweiz gesichert.

JPG_Medium-Polestar_2_006

Sir Mary fängt für Polestar bei null an. Damit es schnell auf die Einhundert geht, wird von Lancierungskampagnen, Testfahr-Events sowie der Kommunikation rund um die Eröffnung von neuen «Polestar Spaces» eine grosse Aufgabenbandbreite auf die Zürcher Agentur zukommen. Das Ziel ist es, die Marke schnell in der Schweiz bekannt zu machen und die elektrische Fliessheck-Limousine Polestar 2 auf die Schweizer Strassen zu bringen. Dabei setzt Polestar auf eine ganzheitlich digitale Customer Journey.

«Eine neue Automarke in der Schweiz zu lancieren – eine solch umfassende Aufgabe erhält man nicht alle Tage. Dass Polestar allen anderen in Sachen Nachhaltigkeit, Innovation und Fahrspass davonfährt, macht uns zu stolzen Mandatsträgern», sagt Daniel Zuberbühler, Mitgründer und Client Service Director bei Sir Mary.

Sascha Heiniger, Head of Polestar Switzerland: «Der Markt für Elektroautos ist hart umkämpft, schnell und noch sehr neu. Deshalb brauchen wir eine Agentur, die auch so denkt und arbeitet. Wir sind überzeugt, mit Sir Mary den idealen Beifahrer gefunden zu haben.»

Polestar wurde 2015 von Volvo als Tuning-Schmiede eingeführt. 2017 kündigte Volvo an, dass Polestar künftig unter eigenem Namen und eigener Marke die Produktion hochwertiger Elektroautos beginnen wird. Polestar befindet sich im gemeinsamen Besitz von Volvo Cars und ihrer Muttergesellschaft Geely. Für ein Depot von 1000 Franken lässt sich der Polestar 2 bereits reservieren. Falls man es sich anders überlegt, wird das Depot umstandslos zurückerstattet.

(Visited 44 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema