Gold für Seed und Avista Films bei den New York Festivals 2017

Mit Arbeiten für das Aargauer Kammerorchester Chaarts und Geberit gewinnen die Filmproduktionen Avista und Seed in New York Gold.

Post Markenfilm - 3

Die New York Festivals TV & Film Awards wurden dieses Jahr zum 60. Mal ausgetragen, mit Teilnehmern aus über 40 Ländern. Die Gold World Medal geht 2017 mit Avista Films und Seed an zwei Schweizer Filmproduktionen.

Der Geberit-Film «Time goes by. Quality remains.» von Seed wurde in der Kategorie Introductions & Lead-In Titles mit Gold ausgezeichnet. Mit dem Film eröffnet Geberit in Märkten ausserhalb Europas lokale Kundenanlässe. Erzählt wird die herzerwärmende Geschichte eines Jungen, der von seiner Jugendliebe getrennt wird. Doch Qualität überdauert Jahrzehnte.

Der im März lancierte Markenfilm der Post wurde in der Kategorie Public Relations mit einer Bronze World Medal ausgezeichnet. Der ebenfalls von Seed produzierte Film erzählt von vier Kunden, denen die Post das Leben erleichtert.

Eine zweite «Gold World Medal» geht in der Kategorie Online Music Program n die Schweiz. Der Film «Equal our contribution to a vision» von Avista Films aus Remetschwil überzeugte die Jury. Besonders gross ist laut Mitteilung die Freude bei Michael Spindler, Regisseur und Kameramann, und Hubert Staubli, Produzent. Aber auch die Musiker des Kammerorchesters Chaarts unter der Leitung von Andreas Fleck sind stolz, Teil dieses Erfolgs zu sein.

Der Film begleitet das Musik-Ensemble während der letzten Proben und bei der Aufnahme ihrer neusten CD auf der Musikinsel Rheinau. Dabei fängt die Kamera die Menschen auf eine ganz eigene, emotionale Art ein. Fast scheint, dem Publikum werde ein Blick ins Seelenleben der Musikerinnen und Musiker gewährt, ins Innerste der Musik also.

Die Wünsche des Regisseurs sorgten während der Dreharbeiten beim Ensemble oftmals für fragende Blicke, aber auch für viele lustige Momente. Dem Team stand nicht viel Zeit zur Verfügung, sollte doch das Probeprogramm so wenig wie möglich tangiert werden. Deshalb war von allen eine hohe Flexibilität und Spontaneität gefordert. Professionelle Drohnenaufnahmen bringen die Einzigartigkeit und die architektonische Ästhetik der Musikinsel stimmig zur Musik zum Ausdruck.

Rose Anderson, die Direktorin von New York Festivals – World’s Best TV & Films sagte zum Film: «I watched Equal many times and found its message and style wonderful».

Bronze gewinnt Basel Tourismus mit dem von Fadeout produzierten Film «The Revenge – Pokémon Go – Prank!» in der Kategorie «Film and Video – Industrial Productions». Der Film wurde bereits bei den diesjährigen Best of Swiss Web Awards mit Gold ausgezeichnet (Werbewoche.ch berichtete). (hae/pd)

(Visited 52 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema