Der werbefinanzierte Ticketanbieter Ticketfrog.ch ist Master of Swiss Web

Am Donnerstag wurden in Zürich zum 17. Mal die Best of Swiss Web Awards vergeben. Master ist Ticketfrog.ch, umgesetzt von MySign. Jung von Matt gewinnt zweimal Gold. Ebenfalls Gold geht an MySign, KiloKilo, Fadeout, Unic, Ex Libris, Hinderling Volkart/Namics, Liip, Panter und Festland.

Hoch die Boje: Ticketfrog.ch gewinnt den diesjährigen Master of Swiss Web (Foto: zVg).

Der Online-Dienst Ticketfrog.ch gewinnt den Titel «Master of Swiss Web 2017» und ist somit der Gesamtsieger der 17. «Best of Swiss Web»-Award-Night. Die von Ticketfrog beauftragten und von MySign umgesetzte Entwicklung überzeugte sowohl viele der insgesamt 110 Fachjury-Mitglieder, wie auch die Leser des Netztickers und dazu noch das Publikum der Award-Night. Neben dem Master gewann Ticketfrog.ch auch Gold in der Kategorie Innovation.

 

Eine Übersicht über alle Gold-, Silber- und Bronze-Gewinner, sowie die Siegerfotos finden Sie auf Werbewoche.ch/best-of-swiss-web-2017-alle-Sieger.

 

 

 

 

Ticketfrog.ch ist Master

Ticket Frog ist eine neue, innovative Lösung im Web. Die Finanzierung der komplexen Ticket-Plattform erfolgt allein über Werbung (Coupons) und nicht über Gebühren für den Eventveranstalter oder den Ticket-Käufer. Die gesamte Abwicklung ist dabei auffallend unkompliziert: Vom Planen eines Events, inklusive der Erstellung eines Saal-Plans, über das Publizieren und Verkaufen von Ticketangeboten, dem Erstellen von Statistiken, der Zahlungsabwicklung, bis hin zur Einlasskontrolle per QR Code Scanning in einer speziellen App: all das geschieht intuitiv und ohne Umwege. 

 

Master of Swiss Web: Ticketfrog.ch (Fotos: Thomas Stuckert/Werbewoche).

 

Elf Gold-Bojen, 24 Silber- und 44 Bronze-Auszeichnungen im Zürcher Kongresshaus

Von den insgesamt 389 eingereichten Projekten schafften es 83 auf die Shortlist, woraus schliesslich die 110-köpfige Expertenjury 11 Gold-, 24 Silber- sowie 44 Bronze-Gewinner ermittelten. Alle diese Projekte erhielten an der Award-Night im Zürcher Kongresshaus die entsprechenden Preise sowie die lobende Anerkennung von Laudatoren und den Jurypräsidenten. Die Award Night fand vorerst zum letzten Mal im Kongresshaus statt, da dieses ab dem kommenden Jahr umgebaut wird. Der Anlass bleibt aber in Zürich: 2018 wird der Anlass in der Samsung Music Hall stattfinden. Moderiert wurde die diesjährige Ausgabe einmal mehr von Marco Fritsche. Er wird von Jahr zu Jahr souveräner und steckt auch Tonstörungen, anspruchsvolle Interviewpartner und vorweggenommene Scherze locker weg. (hae)

 

Die Goldgewinner 2017

In der Kategorie Technology gewann Sunrise. Mobile First – Relaunch die Goldmedaille. Der Begriff «Relaunch» der Sunrise Site trifft allerdings, aus Sicht der Jury, den Sachverhalt nicht. Zu überzeugend sei die vollständige Neuauflage der Weblösung. Qualitativ hochstehendes Handwerk, sehr grosser Funktionsumfang, gelungener Technologiemix und beeindruckende Durchgängigkeit über Plattformgrenzen hinweg zeichneten diese Lösung aus.

 

 

Freitag – Neo heisst der Goldgewinner in der Kategorie Creation. Die Konzeption der neuen E-Commerce & Content Plattform entspricht den angepassten Prozessen im Betrieb, welche aufgrund von Einzelstücken hohe Anforderungen stellen. Das Projekt ist das Herz der Freitag Welt und zeigt wie man eine Marke mit Stories und Emotionen zum Leben erweckt, ohne den kommerziellen Aspekt zu verlieren.

 

 

Gold in der Kategorie Innovation geht an Ticketfrog.ch – der gebührenfreien Online-Ticketing-Lösung. Die Finanzierung der komplexen Ticket-Plattform erfolgt allein über Werbung (Coupons) und nicht über Gebühren für den Eventveranstalter oder den Ticket-Käufer. Dabei ist die gesamte Abwicklung äusserst unkompliziert: Vom Planen eines Events inklusive dem Erstellen eines Saal-Plans, über das Publizieren und Verkaufen von Tickets, dem erheben von Statistiken und dem Abwickeln der Bezahlvorgängen, bis hin zur Einlasskontrolle per QR Code Scanning in einer speziellen App – alles passiert sehr intuitiv und direkt.

 

 

Mit der Digitalisierung seines Clubs stärkt Ex Libris das Kundenbindungsprogramm und gewinnt Gold in der Kategorie Business  – und vor allem: neue, zahlende Mitglieder. Diese profitieren von einer vollständig digitalen Verwaltung ihrer Rabatt-Bons via Browser oder App. Die Bons können sowohl in digitalen Warenkörben als auch an den Kassen der Filialen eingelöst werden. Bei automatisierten Cross-Channel-Services ist Ex Libris heute das Mass der Dinge.

 

 

Der Website Relaunch der Raiffeisen gewinnt Gold in der Kategorie Marketing: Eine vorbildlich geführte Universalbanken-Site für unterschiedliche Protagonisten mit konsequenten Konversionspfaden. Durch die Breadcrumbs weiss der Benutzer auch immer, wo er sich befindet: von der Usability her top. Auch unter dem Gesichtspunkt crossmediale, digitale Lösung ist der Banken-Auftritt rundum überzeugend gelöst; der Benutzer wird meistens zur einer beratenden Kontaktperson geleitet.

 

 

Im immer komplexer werdenen Umfeld des digitalen Marketings, muss bestehendes Wissen mit Innovation vereint werden. Dies ist Helsana mit der Multistep-Kampagne namens «Gesunder Mix» klar gelungen. Durch die mehrstufige Kampagne, konnten herausragende Konversionsraten erzielt und die Werbeausgaben optimiert werden. Die potentiellen Kunden wurden über einen raffinierten Sales-Funnel immer näher an die Marke und den Abschluss herangeführt und dabei über das eigene Interesse gesteuert. Im Bereich Digital Performance Campaigns – IAB ergibt das Gold.

 

 

Gold in der Kategorie Digital Branding Campaigns – IAB: Die «Aktion Dorftelefon» von der Marke Graubünden vermittelt einfach und überraschend die idyllische Ruhe eines Graubündner Bergdorfes. Dass die Dorfgemeinschaft von Tschlin die Aktion persönlich umgesetzt hat, macht den besonderen Charme der Kampagne aus. Per Webcam konnten die Teilnehmer verfolgen mit wem sie telefonieren, das Kampagnenversprechen wurde so schon während des Wettbewerbs bewiesen und erlebt. Das hat nicht nur die Jury überzeugt. 1,5 Millionen Views auf Youtube und ein grosses Medienecho sprechen für sich.

 

 

In der Kategorie Usability gewinnt Mammut  mit dem neuen weltweiten Webauftritt und B2C-Online-Shop Gold. Schöne Bildwelt, gute Navigation und kluge Möglichkeiten zu Filtern: das zeichnet diese Seite laut Jury aus. Verschiedene Zugänge zu den Inhalten erlaubt aus unterschiedlichen Blickwinkeln das Angebot zu durchsuchen. Auch wenn in der Kombinatorik nicht ganz alles stimmt, so kann doch schnell ein passendes Produkt gefunden werden.

 

 

Mobile Seiten sollen für unterwegs und an die jeweilige Situation eines Nutzers optimiert sein. Die diesjährige Goldmedaillen-Gewinnerin in der Kategorie Mobile Web, der Relaunch der mobilen Seite von MySwitzerland.com, unterstützt orts- und zeitbezogen auf eindrucksvolle Weise. Es lädt schnell, auch bei langsamer 2G-Verbindung wie sie in den Bergen vorkommt. Die Suche listet jeweils viele Resultate der riesigen Datenbank auf, kann aber in Zukunft sicher noch prägnanter werden.

 

 

Der Relaunch von Bike-to-Work ist auf verschiedensten Geräten einfach zu benutzen und ideal kombinierbar mit der App. Durch Gamification-Elemente werden die NutzerInnen noch intensiver dazu angespornt, Kilometer zu radeln. Die Kampagne unterstützt Unternehmen auf spielerische Weise darin, Gesundheit, nachhaltiges Mobilitätsverhalten und Teamgeist ihrer Mitarbeitenden zu fördern. Das gibt Gold in Kategorie Public Affairs.

 

 

Destinations-Werbung ist eine schwierige Disziplin. Wie schafft man es, dass sich User freiwillig mit bestimmten Orten und Sehenswürdigkeiten beschäftigen? Gold in der Kategorie Video geht an Pokémon Go - The Revenge. Den Machern ist es gelungen, der Welt ein cooles, frische Basel jenseits aller Klischees zu zeigen. Und dazu auch noch gleich die schönsten Orte der Stadt am Rhein. 

 

 

Alle Gold-Gewinner mit Auftraggeber und Auftragnehmer finden Sie in der folgenden Übersicht:

 

Gold Best of Swiss Web 2017
Kategorie Auftragnehmer Auftraggeber Projekt
Creation Liip Freitag Lab Freitag – Neo
Innovation MySign Ticketfrog Ticketfrog.ch - gebührenfreies Online-Ticketing
Business Ex Libris Ex Libris ExLibris.ch - Relaunch und Digitalisierung Club
Marketing Jung von Matt/Limmat Raiffeisen Raiffeisen – Website Relaunch
Digital Perfomance Campaigns – IAB Festland Helsana Helsana: Multistep-Kampagne «Gesunder Mix»
Digital Branding Campaigns – IAB Jung von Matt/Limmat Graubünden Ferien Graubünden – Dorftelefon
Usuability Unic Mammut Sports Group Mammut - Neuer weltweiter Webauftritt und B2C-Online-Shop
Technology Hinderling Volkart / Namics Sunrise Relaunch Sunrise. Mobile First
Mobile Web KiloKilo / Pixeltex Schweiz Tourismus Relaunch Mobile MySwitzerland.com
Public Affairs Panter Pro Velo Schweiz Relaunch bike to work
Video Fadeout Basel Tourismus Pokémon Go - The Revenge
Quelle: Best of Swiss Web
Do 06.04.2017 - 21:15

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.