Sunrise zieht 2G-Mobilfunktechnologie Ende 2022 den Stecker

Die Tage von 2G-Mobilfunk sind gezählt. Sunrise betreibt die Mobilfunktechnologie der zweiten Generation nur noch bis Ende 2022 und schaltet sie danach aus, wie der Telekomkonzern am Mittwoch ankündigte.

Sunrise

Die Swisscom hatte ihr 2G-Netz bereits im Frühjahr 2021 abgeschaltet. «Wir haben zugunsten unserer Kundinnen und Kunden den Wechsel auf eine moderne Mobilfunkgeneration bewusst flexibler gestaltet», erklärte Sunrise-Chef André Krause am Mittwoch in einem Communiqué. 2G-Verbindungen würden heute aber praktisch nicht mehr benötigt – von der Abschaltung seien Kunden nur in Einzelfällen betroffen.

Die Ablösung alter Mobilfunkstandards durch neue und effizientere Technologien sei Teil der üblichen Entwicklungen, erklärte Sunrise weiter. Es gibt kaum noch Handys in Gebrauch, die nur mit 2G laufen. Für den ebenfalls zunehmend veralteten 3G-Standard plane Sunrise die Abschaltung in den kommenden 3 bis 4 Jahren, hiess es. Die Swisscom will 3G noch bis Ende 2025 betreiben. (SDA)

(Visited 68 times, 2 visits today)

Weitere Artikel zum Thema