Ein trockener Jahresbericht

Mit einem besonderen Jahresbericht macht die Agentur KSP für die BioRe-Stiftung auf Wasserknappheit und Dürre aufmerksam.

171102_ksp_mm_biore1-t

Die BioRe-Stiftung verbessert die Lebensbedingungen von Bauernfamilien in Indien und Tansania. Das Schwergewicht liegt dabei beim Anbau von Bio-Baumwolle als nachhaltige Lebensgrundlage und bei der Sicherung der Menschenrechte.

Auch in diesem Jahr hat KSP Krieg Schlupp Partner für die BioRe-Stiftung den Jahresbericht produziert – und sich etwas Besonderes einfallen lassen: Für einmal verschickt die Agentur ganz bewusst einen trockenen Jahresbericht, um auf das diesjährige Schwerpunktthema Wasserknappheit und Dürre aufmerksam zu machen.

Das Kernstück des Reportes ist die Titelseite: Diese kann der Empfänger mit Wasser übergiessen, erst dann erscheint die Auflösungs-Botschaft. Sinnbildlich erfahren die Spender so, dass sie es sind, die Zugang zu Trinkwasser und Wasser für die Felder ermöglichen. Auch das Design ist nüchtern, spartanisch und durchgängig in Schwarz-Weiss gehalten – wie es sich gehört für einen trockenen Jahresbericht.

171102_KSP_MM_biore1
171102_KSP_MM_biore2

Verantwortlich bei der BioRe-Stiftung: Christa Suter (Geschäftsführung); Nicole Santer (Fundraising und Kommunikation). Verantwortlich bei KSP Krieg Schlupp Partner: Benny Goldstein (Creative Direction); Patrick Bucher (Konzept/Text); Michelle Mancina (Grafik); Franziska Saxer, Tatiana Kündig (Beratung); Manuela Pasanen, Nadia Leisi (DTP); Uwe Schlupp (Gesamtverantwortung).

(Visited 8 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema