Andy Was Right bricht Normen mit Rebels 0.0%

Zusammen mit dem Digital Content Newsroom Andy Was Right lanciert der neue Brand Rebels 0.0% eine Social-Media-Kampagne mit Geschmack. Der Brand wirbt für anspruchsvolle alkoholfreie Alternativen zu Gin, Rum und Aperitifs. Die Werbevideos dafür sollen mit Normen aufräumen.

Als tatkräftige Unterstützung für den europaweiten Launch haben sich die Trink-Rebellen den Digital Content Newsroom Andy Was Right zur Seite geholt. Mit den «Andys» positioniert sich Rebels 0.0% auch online mit einem ansprechenden Storytelling-Konzept und dazu passenden Videoinhalten.

Mit der Kampagne, die auf Instagram und Facebook läuft, werden nicht nur mit gängigen Trink-Normen, sondern auch Werbenormen gebrochen. Im Zentrum der Social-Media-Kampagne stehen kurze, nachempfindbare Videos, die den Lebensstil eines «Alltags-Rebellen» zeigen. Im Gegensatz zu anderen bekannten Getränke- oder Alkoholwerbungen setzt Andy Was Right aber nicht auf hochglanzpolierte Studiofilme, sondern auf kurze POV-Videos, die alltägliche Situationen und Menschen zeigen.

Laut Gregory Koefer, Senior Video Creator bei Andy Was Right, soll der Zuschauer durch die Point-Of-View-Einstellung eine intimere Verbindung zum Protagonisten erhalten. Diese Einstellung sei eher unüblich für kommerzielle Werbung, was sie wiederum interessant mache. Die einzelnen Szenen sollen mit Erwartungen und Stereotypen brechen und den rebellischen Alltagsmoment unterstreichen.

Neue Inhalte gibt es laufend auf Rebels00.com sowie auch dem Facebook- und Instagram-Profil von Rebels 0.0%.

(Visited 176 times, 2 visits today)

Weitere Artikel zum Thema