Philipp Vassalli verstärkt Geschäftsleitung von LMS

Der VR von Lenzerheide Marketing und Support hat Philipp Vassalli zum neuen Geschäftsführer gewählt. Der 41-jährige Betriebswirtschafter und bisherige Geschäftsführer der Eurobus-Gruppe komplettiert die dreiköpfige Geschäftsleitung mit Bruno Fläcklin und Marc Schlüssel.

Anfang November 2021 hat sich LMS zu einem nächsten Entwicklungsschritt in Richtung eines zukunftsfähigen Führungsmodells entschlossen. Die Neuausrichtung beinhaltet eine stärkere Fokussierung auf den Bereich Destinationsentwicklung. Mit der Wahl des neuen Geschäftsführers seien nun die Weichen für den Aufbau der neuen Organisationsstruktur gestellt, schreibt die Organisation in einer Mitteilung.

Philipp Vassalli wird Geschäftsführer

Philipp Vassalli trug bisher als Geschäftsführer die Verantwortung für die Eurobus-Gruppe und war zuvor mehrere Jahre Geschäftsführer der ebenfalls zur Knecht Holding gehörenden Welti-Furrer AG. Neben seinem Lizenziat der Wirtschaftswissenschaften der Universität Zürich und dem CAS in Business Engineering bringt Philipp Vasalli Stärken in der langjährigen Führungserfahrung, seinen Macherqualitäten und dem ausgeprägten Verkaufs- und Marketingflair in die Destination ein.

Der 41-jährige Zürcher lebt aktuell in Kloten, plant allerdings bereits einen Umzug nach Lenzerheide. «Ich freue mich ausserordentlich, ein Teil des Teams der LMS AG zu werden und einen Beitrag zur weiteren Destinationsentwicklung leisten zu dürfen. Es ist beeindruckend, wie das Team der LMS AG die Ferienregion in den letzten Jahren hervorragend entwickelt und positioniert hat. Unser Bestreben ist nun, gemeinsam mit allen Anspruchsgruppen, Lenzerheide zu einer noch qualitativ hochwertigeren, dynamischeren und vielfältigeren Ganzjahresdestination weiterzuentwickeln – stets am Puls der Zeit und oft den entscheidenden Schritt voraus», so Vassalli.

Die neue Tourismus-Management-Organisation

Mit der neuen Organisationsstruktur habe die LMS den bereits angekündigten Wechsel von einer Tourismus-Marketing-Organisation zu einer Tourismus-Management-Organsiation vollzogen. Nebst den gewohnten Aufgaben will sich LMS künftig auch auf Themen konzentrieren, die über die Marketingaufgaben hinausgehen, um die Destination zu einem ganzjährig lebendigen Ferien-, Lebens- und Arbeitsort weiterzuentwickeln.

LMS fokussiert sich neu auf die drei Unternehmensbereiche «Geschäftsführung, Service und Support», «Marketing, Kommunikation und Events» sowie «Produkt- und Angebotsentwicklung», die jeweils von einem Geschäftsleitungsmitglied geführt werden. Der Verwaltungsrat von LMS setzt damit auch auf der Führungsebene auf Teamarbeit. «Unsere Mitarbeitenden sind Spezialisten, die als Team Höchstleistungen vollbringen. Da ist es nur konsequent, auch in der Führung auf ein Team zu setzen. Ausserdem sorgt ein Führungsteam für mehr Stabilität und Kontinuität. Mit Philipp Vassalli als Primus inter Pares können wir die Kompetenzen im Führungsteam optimal ergänzen, sowohl fachlich wie persönlich», meint Daniel Stiefel, Verwaltungsratspräsident von LMS.

Marc Schlüssel verantwortet wie bisher den Bereich «Marketing, Kommunikation und Events» und bleibt stellvertretender Geschäftsführer. In sein Aufgabengebiet gehören die Weiterentwicklung der bestehenden Geschäftsfelder sowie sämtliche Kommunikationsmassnahmen nach aussen, inklusive der Events. Künftig will er sich zudem verstärkt den Themen Digitalisierung, Innovation, Partnermanagement und Nachhaltigkeit widmen. Bis zum Stellenantritt von Philipp Vassalli im Juni 2022 übernimmt Marc Schlüssel die Geschäftsführung interimistisch.

Der bisherige Geschäftsführer Bruno Fläcklin übernimmt den Bereich «Produkt- und Angebotsentwicklung». Nach seiner schweren Krebserkrankung und der intensiven Regeneration wird Bruno Fläcklin sein Know-how in einem reduzierten Pensum weiterhin zur Verfügung stellen. Gemeinsam mit dem lokalen Gewerbe und allen Leistungsträger*innen sollen bedürfnisorientierte, innovative Angebote entwickelt und erfolgreich am Markt platziert werden. «Als Innovationsmotor wollen wir die richtigen Entwicklungsimpulse setzen. Mutig und frech – und doch respektvoll und nachhaltig – schaffen wir Mehrwert für Gäste, Bevölkerung und Leistungsträger*innen», erklärt Bruno Fläcklin den neuen Anspruch von LMS.

Einsatz von Domenico Bergamin endet

Domenico Bergamin, Geschäftsführer ad interim, verlässt LMS auf Ende Januar 2022 (Werbewoche.ch berichtete). Er wird ab März 2022 die Geschäftsführung von Allegra Tourismus übernehmen.

(Visited 89 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema