SRF: Larissa Rhyn stösst zur TV-Bundeshausredaktion

Larissa Rhyn wechselt auf Anfang September in die TV-Bundeshausredaktion von SRF in Bern. Die 28-jährige Zürcherin ist seit 2019 Bundeshaus-Redaktorin der NZZ mit den Schwerpunkten Sicherheitspolitik, Aussenpolitik und Migration.

Larissa Rhyn hat an der Universität Zürich den Bachelor of Arts in Sozialwissenschaften mit Hauptfach Politikwissenschaft erworben. Den Master in International Affairs mit Schwerpunkt Sicherheitspolitik und Friedens- und Konfliktforschung hat sie am Institut de Hautes Etudes Internationales et du Développement (IHEID) in Genf 2017 abgeschlossen. Ihren Einstieg in den Journalismus absolvierte die Zürcherin bei der Südostschweiz, wo sie ab Frühling 2012 während drei Jahren als freie Journalistin tätig war.

Nach beruflichen Abstechern – unter anderem zum EDA, wo sie für die Schweizer Botschaft in Madrid tätig war, oder zum Centre on Conflict, Developement and Peacebuilding in Genf – fand Larissa Rhyn 2018 mit einem Praktikum bei der «SRF Tagesschau» zurück zum Journalismus. Im Anschluss wechselte sie Anfang 2019 für ein Volontariat zur NZZ. Seit zwei Jahren ist sie für die Neue Zürcher Zeitung als Bundeshaus-Redaktorin tätig. Im September 2021 folgt nun die Rückkehr zu SRF, wo sie zur TV-Bundeshaus-Redaktion in Bern stossen wird.

(Visited 70 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema