Rosarot neu ohne viel Rosarot und mit neuem Partner

Nachdem Rosarot kürzlich in die neuen und selbst designten Agenturräumlichkeiten eingezogen ist, folgt nun der neu kreierte Internetauftritt - ohne allzu viel rosarot. Gleichzeitig organisiert sich die Agentur neu in einer Einheit und begrüsst Labinot Gashi als Partner.

Nach der Verschönerung in der realen Welt, folgt nun auch das digitale Lifting. In einer intensiven Schönheitskur wurden die Website-Symmetrie ausgeglichen, das Design gestrafft, am Content geschnippelt, überflüssige Daten abgesaugt, interne Verlinkungen tiefengereinigt, die Page-Performance korrigiert, die Usability vergrössert, SEO Filler eingesetzt und Meta-Informationen implantiert. Nun zeigt sich die Zürcher Agentur mit der neuen Seite von der Schoggiseite. Mit der neuen Content-Struktur will Rosarot auf den ersten Blick klar machen, auf welche vier Disziplinen die Agentur spezialisiert ist: Design, Content, Digital und Architecture.

Das Gelbe (oder Rosarote?) vom Ei zu Ostern

Weil die Kreativen sich nicht entscheiden konnten, ob nun Ostern schöner ist oder die eigene Website, haben sie gleich beides kombiniert: Ostern auf Rosarot.ch. Wer auf der Seite entdeckt, dass das Gelbe vom Ei durchaus rosarot sein kann, findet vielleicht auch den versteckten Osterhasen. Mit einem Klick darauf nimmt man direkt am Gewinnspiel um eine Unze Gold teil.

Labinot Gashi als neuer Partner

Im Zuge der Verschmelzung von Design-, Content- und Digital-Projekten, optimiert Rosarot die Prozesse und stellt sich neu als eine Einheit auf: Während unter dem Brand Rosarot bislang verschiedene Aktiengesellschaften vereint waren, ist seit dem neuen Jahr Design, Content und Digital in einer Firma vereint. Unter diesem neuen Ganzen ist nun auch Labinot Gashi Partner. Der Digital Marketing Spezialist veröffentlichte bereits vier Online-Marketing-Bücher, ist Dozent an der FHNW und leitet bei Rosarot als Mitglied der Geschäftsleitung die Digital-Unit.

Labinot Gashi ist neuer Partner bei Rosarot.

Kreative Oase in Zürich

Damit die Mitarbeitenden ihre ganze Kreativität ausleben können, hat Rosarot kürzlich ihren eigenen Ort des Wohlfühlens geschaffen. 2020 ist die Agentur in die neuen Räumlichkeiten eingezogen. Über fünf Meter hohe Räume, grosse Pflanzen, Sitzungszimmer «with a view», grosszügige Fenster, eine 120 Quadratmeter grosse Galerie, Gemeinschaftszonen, Rückzugsorte und ein runder Ping-Pong-Tisch begrüssen Mitarbeitende und Kunden. Das Interior Design stammt von den agenturinternen Designern.

(Visited 959 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema