Coop lanciert neue Schokoladen-Marke «Halba»

Am Montag hat Coop die neue Schokoladen-Marke «Halba – Le Chocolatier Suisse» präsentiert. Mit der Lancierung der neuen Marke will Coop das Sortiment stärken und weiter in die eigenen Produktionsbetriebe sowie in den Wirtschaftsstandort Schweiz investieren.

In der Schweiz hat Schokolade Tradition und ist mit vielen Emotionen verbunden. «Halba – Le Chocolatier Suisse» will genau auf diese Werte bauen, wie es in einer Mitteilung von Coop heisst. Zum Sortiment gehören Milchschokoladen, dunkle und weisse Kreationen sowie verschiedenste Füllungen. Das breite Sortiment soll die ganze Schweiz ansprechen.

Schokolade Made in Switzerland

Die neue Coop-Schoggi wird in der Schweiz entwickelt und verarbeitet. «2017 haben wir unsere neue Schokoladenfabrik in Pratteln eröffnet, eine der modernsten Produktionslinien der Schweiz. Nun investieren wir weiter in unsere eigene Produktion sowie in den Wirtschaftsstandort Schweiz», erklärt Philipp Wyss, Leiter der Direktion Marketing / Beschaffung. Die Schokolade wird im mittleren Preissegment angeboten. Eine 100-Gramm-Tafel klassische Milchschokolade kostet 1,60 Franken und 100 Gramm der edlen Pistazien-Kreation gibt es für 2,20 Franken.

Neue Massstäbe in der Nachhaltigkeit

Die neue Schokolade soll nicht nur erstklassig schmecken, sondern auch nachhaltig sein. Mit der neuen Schokoladen-Marke will Coop den biodiversen Kakao-Anbau unterstützen und steht direkt mit den Kakao-Bauern in Kontakt. Die neue Schokoladen-Linie ist Fairtrade-zertifiziert und trägt das entsprechende Label. Zudem wird sie CO2-neutral produziert und ist frei von Palmöl.

(Visited 768 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema