Graubünden Ferien richtet Fokus auf die Romandie – PrimCom übernimmt PR-Mandat

Der Tourismuskanton Graubünden setzt auch im zweiten Corona-Sommer auf Gäste aus dem eigenen Land und wirbt erstmals aktiv in der Westschweiz. Das Mandat für die Medienarbeit in der Romandie hat die Agentur PrimCom erhalten.

Der internationale Reiseverkehr nimmt als Folge der Corona-Pandemie nur langsam Fahrt auf. Deshalb hat Graubünden Ferien eine Offensive lanciert, um Westschweizer Gäste diesen Sommer und Herbst für Ferien in Graubünden zu gewinnen. Unterstützt wird die Tourismusorganisation dabei von der PR-Agentur PrimCom. «Wir freuen uns, die beliebte Ferienregion zu begleiten, um auch in der Romandie ihre touristische Vielfalt bekannt zu machen», sagt Mary Stefanizzi, die bei PrimCom das neue Projekt betreut. Damit verstärkt die Agentur ihre Präsenz in der Romandie, wo sie seit ihrer Gründung im Jahre 2005 aktiv ist.

Um Erstbesuchern das Entdecken des grössten Kantons der Schweiz zu vereinfachen, hat Graubünden Ferien den Alpine Circle kreiert (Werbewoche.ch berichtete). Das neue Angebot erlaubt es, die Vielfalt der Region auf einer individuellen Rundreise zu entdecken – sei es mit dem Auto, Camper, Motorrad oder auch mit der Rhätischen Bahn. «Der Alpine Circle ist ein besonders attraktives Angebot für Besucher aus der Romandie, die das erste Mal richtig Ferien in Graubünden machen möchten», so Stefanizzi.

(Visited 141 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema