SRF optimiert die eigene News App

Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF hat die eigene News App weiterentwickelt. Nebst einem neuen Videobereich wurde eine von SRF 4 News kuratierte Audioplaylist integriert.

(Bild: SRF)

Gemäss SRF weise die App eine komplett überarbeitete technische Basis auf, die den heutigen technischen Anforderungen der Betriebssystemen iOS und Android angepasst sei. Eine verbesserte Nutzerinnen- und Nutzerführung soll zudem eine vereinfachte Bedienung der App ermöglichen.

Die weiterentwickelte SRF News App setzt inhaltlich auf die drei gleichwertigen Bereiche Onlinebeiträge, Audioplaylist und Video-Bereich. Die Onlinebeiträge in der App, die weiterhin vorwiegend auf dem linearen Nachrichtenangebot basieren, werden neu durch bestehende Inhalte aus anderen Themengebieten ergänzt, die sich spezifisch an ein jüngeres Publikum richten. Die Audioplaylist basiert auf bestehenden Audioinhalten von SRF und wird von SRF 4 News speziell für die App kuratiert. Im neuen Videobereich sind insbesondere News- und Hintergrundvideos aus den bestehenden Social-Media-Kanälen integriert.

«Eine technische Erneuerung von Apps ist in gewissen Zeitabständen zwingend notwendig, um den technischen Anforderungen der aktuellen Betriebssysteme Rechnung zu tragen», erklärt Maurice Velati, Projektleiter SRF News App. «Darüber hinaus ist die Weiterentwicklung der SRF News App auch strategisch wichtig. Wenn SRF künftig entsprechend dem Transformationsprojekt ‘SRF 2024’ ein jüngeres Publikum unter 45 Jahre erreichen will, müssen die eigenen Produkte und Inhalte zwingend den Bedürfnissen der Nutzenden entsprechen. Die weiterentwickelte SRF News App bietet aus diesem Grund nebst der bisher gewohnten Newsberichterstattung auch vermehrt gesellschaftliche Debatten und Inhalte aus anderen Themengebieten an.»

Um die weiterentwickelte SRF News App nutzen zu können, ist eine Aktualisierung der App im Apple App Store oder im Google Play Store notwendig.

(Visited 95 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema