MYI Entertainment akquiriert Geeky Goon Squad

Die Agentur für Esports und Gaming MYI Entertainment akquiriert Geeky Goon Squad. Diese Investition soll grössere Live-Produktionen aus eigener Hand ermöglichen und zugleich die Expansion in den deutschen Markt fördern. Weiter soll der Brand mit seinen rund 65’000 Followern Möglichkeiten für frischen Content und neue Wettbewerbsformate eröffnen.

Philipp «Liva» Bürkner, Gründer der Geeky Goon Squad (links), und Cédric Schlosser, CEO von MYI Entertainment, freuen sich über die künftige Zusammenarbeit.

Philipp «Liva» Bürkner hat sich in der Fighting-Games-Community einen Namen gemacht. Nach seiner Ausbildung zum Softwareentwickler machte er sich schnell selbständig als Produzent von Live-Content. 2015 gründete er Geeky Goon Squad, wurde Twitch-Partner und erlebte ein explosives Wachstum.

Der Twitch-Channel von Geeky Goon Squad hat aktuell rund 65’000 Follower und gelte als erste Anlaufstelle für die Produktion europäischer Events rund um das Game Super Smash Bros, heisst es in einer Mitteilung von MYI Entertainment. Doch der Brand ist auch zuständig für Produktionen in weiteren Games wie beispielsweise das Fighting-Segment am Gaming-Festival DreamHack.

Übernahme durch MYI Entertainment

MYI Entertainment hat sich dazu entschieden, Geeky Goon Squad zu akquirieren, womit Philipp Bürkner neuer Production Specialist wird. Für die im DACH-Raum agierende Agentur für Esports und Gaming sei dieser Schritt in dreierlei Hinsicht ein Investment in das Wachstum von MYI Entertainment, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Mit Philipp Bürkner im Team würde sich die Agentur weitere Kompetenzen im Bereich Livestreaming sichern, womit sie den Kunden grössere Produktionen aus eigener Hand anbieten kann. Zudem verfügt Bürkner über ein umfassendes Netzwerk, das MYI Entertainment nutzen wird, um die eigene Position auf dem deutschen Markt auszubauen. Weiter zähle Geeky Goon Squad zu den etabliertesten Brands in der europäischen Smash-Bros.-Szene. Die Esports-Agentur plant daraufhin, diese weiterzuentwickeln – mit frischem Content und neuen Wettbewerbsformaten.

Umfangreichere Projekte realisieren

Bürkner war seit 2015 stets selbständig unterwegs. «Esports wächst und wächst und auch ich wollte mich weiterentwickeln», begründet er seinen Entschluss, die Selbständigkeit aufzugeben und zu MYI Entertainment zu wechseln. «Bei MYI Entertainment kann ich weiter meiner Leidenschaft nachgehen und Produktionen auf einem noch höheren Niveau realisieren. Ausserdem freue ich mich darauf, wieder in einem Team zu arbeiten, den Austausch mit anderen zu pflegen und gemeinsam neue Ideen zu generieren.»

(Visited 139 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema