Werbemarkt Trend Februar 2018: Werbedruck auf Vormonatsniveau

Hauptwachstumstreiber des Schweizer Werbemarktes waren im Februar die Branchen Freizeit, Gastronomie, Tourismus und Detailhandel.

Der Schweizer Werbemarkt bewegt sich mit einem Werbedruck von 515 Millionen Bruttowerbefranken im Februar 2018 auf Vormonatsniveau. Verglichen zu 2017 entspricht dies unbereinigt einer Steigerung von rund einem Drittel (33,8 Prozent) - aber auch ohne die Erweiterung der Search-Daten-Erfassung liegt das Wachstum des Schweizer Werbemarktes bei 6,6 Prozent. Hauptwachstumstreiber sind die Branchen Freizeit, Gastronomie, Tourismus und Detailhandel. Die beiden ersten Monate des Jahres 2018 weisen zusammen einen Werbedruck von 1'031,6 Millionen Bruttofranken aus (ohne Daten-Erweiterung-Search: 822,1 MCHF).

 

Datenintegration: Internet und TV

Die Mediengruppe Internet wird seit Januar 2017 inklusive Search-Werbung ausgewiesen. Der Media Mix wird monatlich im Werbemarkt Trend publiziert. Die Search-Werbung umfasst Daten zu Search-Desktop. Per Datenschluss Juli 2017 wird nebst Search-Desktop zusätzlich Search-Mobile in die Werbestatistik von Media Focus integriert und ausgewiesen. Seit Januar 2018 werden neu auf Basis zehntausender französischer Suchbegriffe, auch Search-Daten für die Romandie erhoben (Anteil an Search YTD: 87 Prozent DE/13 Prozent FR). Darüber hinaus wird die Mediengruppe TV ab Januar 2018 inklusive TV-Sponsoring und den Werbeformen Pre Split, Post Split, Single Split und Time ausgewiesen.

 

Werbedruck im Gesamtmarkt

Entwicklung des Werbedrucks per Februar 2018

 

«»

 

«»

 

Freizeit, Gastronomie und Tourismus baut die Führung aus

Die Branche Freizeit, Gastronomie und Tourismus setzt sich im Februar noch weiter von der zweitplatzierten Branche Dienstleistung ab. Dies ist besonders bemerkenswert wenn man die Tatsache bedenkt, dass Freizeit, Gastronomie, Tourismus den Werbedruck verglichen zu Januar 2018 um über ein Viertel (-28 Prozent) reduziert hat und dass Dienstleistung, nach Mode & Sport, die Branche mit dem höchsten Wachstum im Vorjahresvergleich ist. Auf den Rängen 3 bis 5 folgen unverändert Detailhandel, Fahrzeuge und Bauen, Industrie und Einrichtung.

 

Der Abstimmungskampf belebt Politische Kampagnen

Die Produktgruppe Politische Kampagnen kann im Februar das erste Mal seit 6 Monaten wieder zulegen und dies deutlich um 36.2 Prozent auf 7,4 Millionen Werbefranken. Dies ist insbesondere dem Engagement der Gegner der No-Billag-Kampagne zuzuschreiben.

 

Nahrungsmittel in der Fastenzeit

Die Branche Nahrungsmittel reduziert den Werbedruck im Vorjahresvergleich deutlich um 17,6 Prozent. Dies entspricht einer absoluten Abnahme von 7,9 Millionen Bruttofranken. Nach der Hochphase im Dezember und Januar lässt es die Produktgruppe TV & Home Entertainment im Februar wieder langsamer angehen. Im Vergleich zum Vorjahr reduziert sie sogar noch deutlicher um minus 11,2 Prozent. Auch Medien büsst erneut Werbedruck ein (-9,2 Prozent). Damit zählt die Branche zum dritten Mal in Folge zu den Verlierern.

 

Werbedruck in den Branchen

Werbedruck in den Branchen mit Vorjahresvergleich.

«»

 

Top 10 des Monats

Die Top Werbetreibenden und meistbeworbenen Produkte sowie Dienstleistungen (ohne Sortiments- und Imagewerbung) im Februar.

 

…»

 

 

Media Mix

Die Integration der Search-Daten, Desktop (Januar 2017) und Mobile (Juli 2017) in die Werbestatistik von Media Focus führt zu einem deutlichen Anstieg des Internet-Anteils im Media Mix. Seit Januar 2018 werden neu auch Search-Daten für die Romandie erhoben (Anteil an Search: 87 Prozent DE/13 Prozent FR).

 

«»

Di 20.03.2018 - 11:56

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.