Wenn Erwachsene mit Kinderstimmen sprechen

Die Londoner Agentur Quiet Storm ruft in Erinnerung, dass Haribo auch Erwachsene froh macht.

Haribo Kampagne 2019

Ein Claim-Dinosaurier: Der Spruch «Haribo macht Kinder froh» wurde bereits 1935 ins Leben gerufen und 1962 um den Zusatz «und Erwachsene ebenso!» ergänzt. Seither denkt das Unternehmen nicht daran, vom Kult-Slogan abzulassen – immerhin ist er laut einer Umfrage des TV-Senders Kabel 1 der bekannteste Werbespruch Deutschlands. Die 20 Reichsmark, die der verantwortliche Texter damals als Lohn erhielt, scheinen also auch 80 Jahre später noch gut investiertes Geld zu sein.

Und so fokussiert sich auch die vor einer Woche lancierte 2019er-Kampagne des Süssigkeiten-Brands auf die Tatsache, dass Haribo nicht nur jung, sondern auch alt begeistert. Und so nicht selten das Kind im Manne und in der Frau zum Vorschein bringt. Das hätte man nicht treffender auf den Punkt bringen können, als gestandene Erwachsene mit Kinderstimmen sprechen zu lassen. Den Zuschauern scheint's – glaubt man den Youtube-Kommentaren – zu gefallen.

Seit diesem Jahr verzichtet Haribo übrigens auf prominente Aushängeschilder in der Werbung. Von 1991 bis 2015 war Thomas Gottschalk das Gesicht der süssen Gelatine-Kreaturen. Das Engagement bescherte dem Kult-Moderator nicht nur viel Geld, sondern auch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde als längste Werbepartnerschaft. Sein Nachfolger Michael «Bully» Herbig amtete bis 2018. Laut Spiegel will das Unternehmen nun neue Werbekonzepte testen – die ersten Versuche können sich schon mal sehen lassen.