Vizner Borel präsentiert neue Swiss-Recycling-Kampagne «Bünzli retten die Welt»

Pünktlich zum «Internationalen Tag des Recyclings» am 18. März 2020 lüftet Swiss Recycling das Geheimnis rund um die Bünzli-Teaser-Kampagne. Unter dem Motto «Bünzli retten die Welt» soll das Recyclingverhalten der Schweizer Bevölkerung gestärkt werden. Für die Umsetzung zeichnet unter anderem Vizner Borel verantwortlich.

SwissRecycling_Bünzli__F12_Auflösung_d_02

Seit rund einer Woche hängen in der ganzen Schweiz Plakate mit der Botschaft «Werde Bünzli» und «Bünzli retten die Welt» (Werbewoche.ch). Dahinter steckt die Dachorganisation der Schweizer Recycling-Systeme Swiss Recycling. Mit der neuen crossmedialen Kampagne, die Plakate, TV, Online und Social Media umfasst, soll der Nutzen des Recyclings aufgezeigt und gutes – um nicht zu sagen «bünzlihaftes» – Recyclingverhalten bestätigt werden. «Auch wenn die Schweiz im europäischen Vergleich zu den Spitzenreitern im Recyceln gehört, so gibt es immer noch Potenzial», erklärt Patrik Geisselhardt, Geschäftsführer von Swiss Recycling. «Eine kontinuierliche Sensibilisierungsarbeit ist wichtig, um nachhaltig noch mehr Menschen zum Recyceln zu bewegen».

 

Rezyklierter Song und hochkarätige Regie

Für die Kampagne stellte die Schweizer Band Baby Jail freundlicherweise ihren Song «Tubel Trophy» zur Verfügung. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit HitMill mit anderen Musikern neu eingespielt und erzählt jetzt die Geschichte eines Klimaschutz-ignoranten, der immer noch glaubt, Klimaerwärmung sei «Fake-News».

Für die Umsetzung des TV-Spots zeichnet der Schweizer Filmemacher und Regisseur Michael Steiner verantwortlich.

 

Bünzli-Landingpage

A Werde-bünzli.ch kann man sich einem Bünzli-Test unterziehen. Der Test soll auf humorvolle Weise zeigen, wie ausgeprägt das eigene Recyclingverhalten ist und wie man sich noch weiter verbessern kann. Zudem kann man sich zum Bünzlitum bekennen. Ausserdem ist die Plattform ein Marktplatz für Recycling-Produkte: Hier findet man Anbieter und Produkte von rezyklierten Materialien und Wertstoffen. Interessierte können nach Produktegruppen suchen oder einfach durch den Markt scrollen und Unternehmen und Produkte kennen lernen. Zum Kauf von den Produkten wird man via Marktplatz zum Anbieter geleitet.

 

Dank Recycling: Wohnenergie für fast 800’000 Personen 

Weltweiter Klimaschutz ist unter anderem dank Greta Thunberg und der Klimaschutz-Bewegung «Fridays for Future» so aktuell wie nie zuvor. Mit einer Ökobilanz kann der konkrete Nutzen der Schweizer Recycling-Systeme aufgezeigt werden: Das Recycling hierzulande erreicht einen Umweltnutzen, der einem Wohnenergiebedarf von 790`000 Personen entspricht – das sind die Bewohner von Zürich, Basel, Bern und Luzern zusammen. Swiss Recycling leistet Sensibilisierungsarbeit, denn die Wiederverwertung schont Ressourcen, spart Energie, reduziert die CO2-Belastung und schafft Sekundär-Rohstoffe.

SwissRecycling_Bünzli_F200_Auflösung_d_02

Verantwortlich bei Swiss Recycling: Patrik Geisselhardt (Geschäftsführer). Verantwortlich bei Vizner Borel: Lajos Vizner, Guillaume Borel (Gesamtverantwortung); Jürg Waeber (Konzept, Text, Text Bünzli Song); Seraina Meier (Grafik); Markus Binggeli (Strategie); Eveline von Jarzebowski, Martina Fäh (Beratung). Verantwortlich bei Wetalkwithyou.com: Michael à Porta (Gesamtverantwortung Webseite/Online); Sebastian Krayer (Art Direction Webseite/Online). Verantwortlich bei Onfilm: Michèle Seligmann (Producer); Michael Steiner (Regie). Verantwortlich bei HitMill: Noemi Mathis (Projektleitung); Oliver Herzog (Producer); Fred Herrmann (Producer). Media: Marco Rose, Mediatonic. PR: Nicole Borel, LaBorel. Fotografia: Florian Brunner.

Altri articoli sull'argomento