Zum vierten Mal in Folge erhöhter Umsatz und Produktivität der PR-Branche

Die Gesamtheit der BPRA-Mitgliedsagenturen wies 2017 erneut eine Steigerung des Nettohonorarertrags aus. Die Branche wird weiterhin angeführt von Farner Consulting, gefolgt von Furrerhugi, Burson-Marsteller, CRK und der neuen Nummer 5 PRfact. Ausserdem wurde an der Mitgliederversammlung vom Mittwoch Weber Shandwick als neues Mitglied aufgenommen.

bpra

Die Gesamtheit der BPRA-Mitgliedsagenturen konnte an die Wachstumsjahre 2014, 2015 und 2016 anschliessen: Zwei Drittel der BPRA-Agenturen erwirtschafteten 2017 einen Umsatzanstieg und somit ein Wachstum des Umsatzes und Produktivität von gesamthaft 4,7 Prozent, was einer Zunahme von rund 4 Millionen Franken entspricht. Die Entwicklung des Marktes lässt laut Mitteilung positiv auf das laufende Jahr 2018 blicken.

Farner Consulting führt den Agenturmarkt weiterhin an, gefolgt von Furrerhugi, Burson Marsteller und CRK. Neu auf dem fünften Platz ist PRfact aufzufinden. Auf der Website des BPRA ist seit Donnerstag die gesamte Marktstatistik publiziert (Direktlink PDF).

Zudem wurde an der gestrigen BPRA-Mitgliederversammlung Weber Shandwick Schweiz (Genf) als 24. Mitglied des Agenturverbandes aufgenommen. Greg Prager, Managing Director Weber Shandwick Schweiz, freut sich: «Weber Shandwick is excited to join BPRA and to be part of this group of passionate communications professionals. We look forward to working together with BPRA members to continue to raise the standards of public relations in Switzerland to bring clients the best, forward thinking communications solutions.»

(11 visites, 1 visite aujourd'hui)

Plus d'articles sur le sujet