Davos Klosters, Spot und Dario Cologna sorgen für Gamification beim Wandern

Die Destination Davos Klosters hat die neue Web-App #Aussichtsmeister lanciert. Mit der Erkundigung von 60 Aussichtspunkten können Belohnungen freigeschaltet werden. Für Konzept, Design und Programmierung zeichnet die St. Moritzer Agentur Spot Werbung verantwortlich.

Key_Visual_Aussichtsmeister_mit_Dario_Cologna_und_App-Mockup

Im Mittelpunkt der Aussichtsmeister-Challenge steht eine neue Web-App. Darin können Benutzer ihren aktuellen Stand einsehen und sich mit anderen Aussichtsmeistern vergleichen. Taktische Schachzüge sorgen dabei für zusätzliche Gamification. Denn je schwieriger ein Aussichtspunkt ist, desto mehr digitale Abenteuerpunkte gibt es. So kann jemand, der nur wenig Zeit zum Wandern hat, die Aussichtspunkte einfach strategisch geschickt kombinieren – und somit ebenfalls viele Punkte sammeln. 

Zu den Belohnungen, die im Ferienshop der Destination freigeschaltet werden können, zählen beispielsweise vergünstigte Tagesskipässe, ein Mittagessen auf der Strelaalp, exklusive Aussichtsmeister-Gadgets oder eine Übernachtung im Walserhuus Sertig.

Bei der Aussichtsmeister-App handelt es sich um eine sogenannte Progressive Web App (PWA), einer Symbiose aus einer responsiven Website und einer App. Die PWA kann wie eine Website mittels URL im Browser aufgerufen werden und stellt gleichzeitig Offline-Funktionalitäten bereit. Das heisst: Es ist keine Installation notwendig. Ebenfalls erhalten Benutzer schneller Updates, da die PWA-App nicht zuerst von Apple oder Google freigegeben werden muss im Vergleich zu einer gewöhnlichen Smartphone-App.

(Visited 28 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema