BAG: Stärker ist, wer «SmokeFree» ist


In der Schweiz ist die Zahl der Rauchenden seit einigen Jahren stagnierend. Zusammen mit dem Bundesamt für Gesundheit BAG, Kantonen und NGOs will Havas Worldwide Zürich dies ändern.

Eine dreijährige Kampagne soll die Menschen in der Schweiz zum Nichtrauchen bewegen und sie beim Aufhören unterstützen. Der bereits etablierte Brand «SmokeFree» wurde beibehalten und um den Claim «Ich bin stärker» erweitert. «Ich bin stärker» ist ein motivierende Botschaft für alle, die mit dem Rauchen aufhören wollen, für die, die gerade aufhören und jene, die schon länger rauchfrei sind.

Im ersten Jahr soll die Kampagne den Aufhörwillen der Rauchenden stärken. Dabei werden nicht nur die gesundheitlichen Folgen kommuniziert. Die Menschen sollen bei ihrem Stolz gepackt werden. Darum zeigen die TV-Spots, wie Rauchen uns die Dinge nimmt, auf die wir alle Wert legen: Unsere Leistungen, unser Aussehen, unsere Gesundheit.

10832-Wolke-Spielplatz-F4-de_def_72dpi

Keyvisual dieser ersten Kampagnenphase ist die Wolke, die den Kopf verhüllt. Sie dramatisiert, wie sehr die Sucht die Rauchenden in Beschlag nimmt. Auch auf Print und Plakat sind diese Wolken zu sehen. Allerdings wurde hier auf negative Botschaften verzichtet. Stattdessen machen ganz normale Menschen von der Strasse den Rauchstopp vor und verdeutlichen: Jeder kann es schaffen. Und es ist nur natürlich, sich dabei unterstützen zu lassen.

10832-Wolke-Bushaltestelle-F4-de_def_72dpi
10832-Wolke-Bar-F4-de_def_72dpi

Begleitet wird die Kampagne von einem Website-Relaunch. Nebst Design und Usability wurde auch die Ausrichtung der Plattform Smokefree.ch überarbeitet. Da das BAG für diese Kampagne mit Kantonen und NGOs zusammenarbeitet, werden die Unterstützungsangebote der Partner in den Vordergrund gerückt. So finden Aufhörwillige durch eine interaktive Landkarte ein für sie geeignetes Unterstützungsangebot in ihrer Region.

Die Kampagne läuft über drei Jahre und ist in ebenso viele Phasen aufgeteilt. In der ersten Phase sollen die Menschen zum Rauchstopp motiviert werden. In der zweiten Phase unterstützt die Kampagne die Menschen, die gerade mit dem Rauchen aufhören, und deren Umfeld. Die dritte Phase hat das Ziel, Nichtrauchen als selbstverständlich zu etablieren und Nichtraucher in ihrer Entscheidung zu bestätigen. Entsprechend dieser Zielsetzungen werden ab der zweiten Phase neue Printsujets und Spots geschaltet. Zusätzlich wird die Kampagne von zwei Teilprojekten flankiert: Im Herbst 2015 wird ein innovatives Tool lanciert, das Freunde für den Rauchstopp zusammenbringt. Und beim zweijährigen Projekt «SmokeFree vor Ort» treten Partner der Kampagne ab Frühling 2016 über Aktionen direkt mit den Menschen in Kontakt.

Der Kampagne läuft seit dem 16. Februar 2015.

Verantwortlich bei BAG: Adrian Kammer (Leitung Kampagnen), Lukas Schmid (Co-Projektleiter), Simone Buchmann (Co- Projektleiterin). Verantwortlich bei Havas Worldwide Zürich: Frank Bodin (Gesamtverantwortung), Peter Schaefer, Lukas Bosshard (Strategie), Michael Kathe (Creative Direction), Denise Frech, Fabian Esslinger (Art Direction), Yannick Schaller, Gregor Juritz, Markus Rottmann (Text), Merlin Zuni (Digital Art Direction), Gabriela Quadri (Online Marketing Consultant), Caroline Ronzani, Nuria Büchi (Beratung), Constantine Wrage (TV Production) Cara-Anne Specker, Eliane Stettler (Art Buying), Pumpkin Film (Film Production), Kasper Wedendahl (Regie), Bacon X (Postproduction Film), Hastings (Vertonung), Tina Aich (Fotoproduktion), Serge Hoeltschi (Fotograf), Fluxif und Red Department (Postproduction Foto).
 
 

Unbenannt-17_23
(Visited 16 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema