Mark Stahel

Jurypräsident der Kategorie Eigenbedarf

Jurypräsident der Kategorie EigenbedarfWeshalb glauben Sie, wurde in Ihrer Kategorie kein Gold verliehen?: In keiner anderen Kategorie ist die gestalterische Freiheit so gross wie bei «Eigenbedarf». Jeder Einsender ist Auftraggeber und eigener CD. Wer Gold in dieser Kategorie gewinnen will, muss die Branche wirklich mit einem Überflieger vom Sockel hauen.
Wie beurteilen Sie das Niveau in Ihrer Kategorie?
Stahel: Abgesehen von einigen Ausnahmen: relativ hoch.
Wie ist es um die Qualität dieses Werbejahrgangs generell bestellt?
Stahel: Beim Film überdurschnittlich, sonst Durchschnitt.
Welche Arbeiten könnten am Festival in Cannes Chancen haben?
Stahel: «Scheibenwischer» für Hakle.
Worauf legten Sie bei der Bewertung besonderes Augenmerk?
Stahel: Where’s the beef?
Der ADC ist 25-jährig: Setzten Sie die Messlatte deshalb noch höher an als sonst?
Stahel: Ja. Aber, weil der Art Directors Club mittlerweile einen Mitgliederbestand von über 120 ausgezeichneten Kreativen aufweist.
(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema