Der Hallwag Verlag hört auf

Die Berner Tagblatt Medien AG kauft die Automobil-Revue-Gruppe

Die Berner Tagblatt Medien AG kauft die Automobil-Revue-GruppeVon Markus KnöpfliDie Hallwag AG in Bern wird aufgelöst. Ein Teil davon, die Automobil-Revue-Gruppe, wurde bereits per 1. Januar 2001 an die BTM-Tochter Büchler Grafino verkauft. Für den Buch- und Landkartenverlag werden noch Käufer gesucht.
Zur Automobil-Revue-Gruppe gehören die Automobil Revue und die Revue Automobile mit wöchentlich 45000 beziehungsweise 20000 Exemplaren, Moto Sport Schweiz (wöchentlich 14000 Exemplare) und Moto Sport Suisse (14-täglich 3500 Exemplare). Büchler Grafino, eine 100-prozentige Tochter der Berner Tagblatt Medien (BTM), übernimmt sämtliche Angestellten der AR-Gruppen, die Arbeitsplätze verbleiben im Hallwag-Gebäude.
Die Hallwag AG sucht schon seit einigen Monaten Käufer für ihre Produkte. Wie Maili Wolf, Geschäfsleiterin der Hallwag AG, der WerbeWoche erklärte, soll der Verlag nach Möglichkeit aufgelöst werden. Weder die Aktionärsfamilien Wagner und Thoenen noch Meyer’s geographisches Unternehmen, Stuttgart, ein weiterer Teilhaber, seien bereit, die Geschäfte längere Zeit weiterzuführen.
Deshalb hatte die Hallwag AG bereits im Oktober 2000 die Verlagsrechte der Zeitschrift Landfreund an die Landwirtschaftsverlag GmbH in Münster-Hiltrup, Deutschland, verkauft. Für die Hallwag-Landkarten und die Bücher (Weinliteratur) sucht Wolf noch nach Lösungen. Voraussichtlich würden die Bereiche Buch und Landkarte getrennt verkauft. Ziel sei es, so Wolf, die Arbeitsplätze zu erhalten und den Fortbestand der Titel zu sichern.
Derzeit werden für den Buchverlag Verhandlungen mit dem deutschen Verlag Gräfe & Unzer (GU) in München geführt, der die Hallwag-Bücher bereits in Deutschland und Österreich vertreibt. Dies bestätigt ein GU-Sprecher.
Wolf übernahm die Geschäftsführung der Hallwag AG Ende 1997 im Mandatsverhältnis, Ziel war es, den Verlag zu sanieren. Dies ist gelungen, unter anderem wurde der ganze Druckbereich an die BTM verkauft, die ihn bei Benteli integrierte, weshalb diese Firma nach wie vor Benteli Hallwag Druck AG heisst. Wolf verkaufte zudem diverse Zeitschriftentitel und konzentrierte sich auf den Motorbereich.
So übernahm Hallwag damals von der BTM mit Moto Sport einen jener Titel, der jetzt wieder an die BTM zurückverkauft wurde. Die BTM hatte sich damals von kleinen Zeitschriften trennen wollen. Auf diesen Rückkauf angesprochen, erklärt Albert P. Stäheli, Vorsitzender der BTM-Konzernleitung, dass für die BTM in erster Linie die Automobil Revue interessant sei, doch habe Hallwag nur die gesamte AR-Gruppe verkaufen wollen. Die Automobil Revue generiere einen Umsatz von rund 20 Millionen Franken und habe auch in den schwierigen Hallwag-Jahren nie in den roten Zahlen geschrieben, betont Stäheli.
Der Turnaround bei Hallwag ist gelungen. Gemäss Wolf erwirtschaftet der Verlag heute einen Umsatz von 60 Millionen Franken. Wolf, bis 1997 bei Ringier Leiterin Zeitschriften, weiss noch nicht, was sie nach Auflösung der Hallwag AG tun wird. Ihr lägen diverse Anfragen vor, sagt sie.
Druckaufträge akquirieren und Titel kaufen

Die BTM-Tochter Büchler Grafino (BG), sie übernimmt die AR-Gruppe, ist wie die BTM-unabhängigen Firmen Fischer AG, Münsingen, und Marufia AG, Langnau i. E., zu einem Drittel am Druckzentrum Bern beteiligt. Sie ist spezialisiert auf Zeitungsdruck und druckt unter anderem die Berner Zeitung, die Hotelrevue sowie den Ringier-Titel Dimanche.ch.
BG hat gemäss Geschäftsführer Paul Galli vor allem einen Auftrag: die Auftragsabwicklung für das Druckzentrum. «Doch wir akquirieren nicht nur Druckaufträge, sondern kaufen auch Titel oder bewirtschaften sie», sagt Galli. In den letzten Jahren hat sich BG deshalb auf Regionalzeitungen ausgerichtet und entsprechende Titel eingekauft, so die Solothurner Woche, den Berner Bär, den Schweizer Bauer und die Bantiger Post.
Und die Automobil Revue, eine Zeitung, ist für BG nicht nur finanziell, sondern auch drucktechnisch interessant, auch im Hinblick auf das für 2004 geplante neue Druckzentrum. Andere BTM-eigene Titel, wie das Burgdorfer Tagblatt, der Murtenbieter oder der Anzeiger von Kerzers, werden von BG als Managementaufträge bearbeitet. Ähnlich ist es mit dem Titel Landfreund, für den BG mit der Landwirtschaftsverlag GmbH in Stuttgart einen Nutzungsvertrag abgeschlossen hat. (mk)

(Visited 11 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema