Fünf Schweizer Agenturen lauern auf der Epica-Shortlist

Nächste Woche starten in Berlin die Epica Awards. Mit Wirz, Ruf Lanz, Heimat Zürich, Havas und Jung von Matt/Limmat dürfen sich dieses Jahr fünf Schweizer Agenturen Hoffnung auf eine Epica-Pyramide machen.

epica-awards

Am Montag startet die diesjährige Epica-Jurierung. Die Werbewoche ist auch dieses Jahr mit dabei – auf Werbewoche.ch wird alles Wissenswerte vermeldet. Dass es nach den erfolgreichen vergangenen Jahren auch 2017 wieder den einen oder anderen Erfolg für Schweizer Kreativagenturen zu feiern gibt, ist durchaus realistisch. Die Shortlist wird am Dienstag offiziell veröffentlicht und liegt den in der End-Jury vertretenen Medien schon vorher vor.

Insgesamt 524 Arbeiten haben es auf die Shortlist geschafft – etwas weniger als im vergangenen Jahr (576). Der Rückgang wird von den Veranstaltern mit der Award-Auszeit von Publicis und der zurückhaltenden Einreiche-Politik von WPP erklärt. Insgesamt gab es dieses Jahr 3350 Einreichungen. Es wird damit gerechnet, dass diese Zahl nächstes Jahr wieder deutlich höher sein wird.

Ruf Lanz schickt mit den bereits bekannten Kampagnen für Hiltl, das Tonhalle Orchester Zürich und das Museum Haus Konstruktiv drei aussichtsreiche Award-Anwärter ins Rennen.

Unbenannt-2

Ein Epica-Neuling ist – was angesichts des Agentur-Alters auch nicht verwundert – Heimat Zürich. Nominiert ist der Film «Beerdigung» für die Bank Cler. Die im Mai lancierte «Zeit, über Geld zu reden»-Kampagne wurde im August mit diesem Spot fortgesetzt.

Jung von Matt/Limmat hat sich viermal auf der Shortlist platzieren können. Die «SoundBook App» hat bisher zahlreiche Kreativpreise gewonnen – ein weiterer könnte hinzukommen. Mit dem «Dorftelefon» für Graubünden Ferien ist zudem ein «alter Bekannter» mit dabei. Die Radio-Kampagne für die Post und die bereits mehrfach ausgezeichnete Personal-Kampagne für Obi sind ebenfalls unter den Finalisten.

Unbenannt-3

Ebenfalls mit einem Radiospot versucht die Agentur Wirz ihr Glück: «Trump» für Pneu Egger ist in zwei Kategorien nominiert.

Und last but not least hofft auch Havas auf eine Pyramide: In der Kategorie «Health & Beauty» hat sich das für den Kunden EnVogue kreierte und in Lürzer’s Archive mit einer Doppelseite geehrte Leuchtturm-Sujet einen Finalplatz gesichert. (hae)

envogue
Epica 2017 Schweizer Kampagnen auf der Shortlist
AgenturKategorieKundeKampagne
WirzRadio AdvertisingPneu EggerTrump
WirzHumour in AdvertisingPneu EggerTrump
Ruf LanzRestaurants, Bars & CafésHiltl Vegetarian Restaurant GroupDeep down we’re all vegetarians
Ruf LanzRecreation & LeisureTonhalle Orchestra, ZurichClassical concerts for beginners
Ruf LanzRecreation & LeisureArt Museum KonstruktivDonald Trump
Heimat ZürichFinancial ServicesBank ClerThe Funeral
HavasHealth & BeautyEn VogueLighthouse
Jung von Matt / LimmatRetail ServicesObiModern Jobs
Jung von Matt / LimmatRadio AdvertisingThe Swiss PostHandwritten
Jung von Matt / LimmatPromotions & IncentivesGraubünden TourismThe Village Phone Promotion
Jung von Matt / LimmatProduct DesignNordSüd Publishing HouseThe SoundBook App
(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema