Booking baut Martkführerposition aus

Die Buchungsplattform Booking hat ihre marktbeherrschende Stellung in jüngster Zeit – auch durch Corona – noch ausgebaut. Dies schreibt die SonntagsZeitung in ihrer aktuellen Ausgabe.

Eine Studie der Fachhochschule Westschweiz Valais-Wallis zeigt die Stellung der Buchungsplattform auf. Gemäss Studie setzen knapp 80 Prozent der Hotels inzwischen eine spezielle Software ein, um ihre leeren Zimmer im Internet zu vermarkten. Vor Ausbruch der Corona-Pandemie vor zwei Jahren lag der Anteil noch bei 63 Prozent.

Vom allgemeinen Schub bei der Digitalisierung im Zuge der Pandemie würden auch die Buchungsplattformen, schreibt die SonntagsZeitung. Dabei verfüge Booking mittlerweile über einen Marktanteil von knapp 78 Prozent, was den Hotels und den Gästen schade , sagen Hoteliers gegenüber der SonntagsZeitung. Am Dienstag will der Nationalrat über das Thema der Dominanz von Booking und anderen Plattformen diskutieren.

(Visited 164 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema