Oma liebt Mambo

In Norwegen wurde das UKW-Radionetz bereits abgeschaltet. Das stellt gerade ältere Menschen vor Probleme. Kreativität ist gefragt, wie der Spot von Try zeigt.

Den Norwegern kann es mit DAB+ offenbar nicht schnell genug gehen: Als erstes Land der Welt haben die Skandinavier das gute, alte UKW-Netz abgeschaltet. Bei allen Vorteilen, die DAB+ zweifelsohne bietet: Die Umstellung stellt für viele Menschen ein Problem dar. DAB-Geräte sind zwar nicht mehr teuer, aber gerade ältere Menschen tun sich oft schwer damit, ihre jahrzehntelang verinnerlichten Apparate durch moderne Technik zu ersetzen. Da ist die Aussicht auf Radio Beromünster in glasklarer Qualität ein schwacher Trost.

Der Spot von Try  – dem norwegischen Garanten für sehenswerte Werbung – thematisiert diese Problematik mit einem Augenzwinkern. Die Grossmutter muss ihre Wohnung verlassen und zieht ins Altersheim. Sohn und Enkel helfen beim Umzug. Die alte Frau möchte gerne noch einen letzten Kaffee an ihrem Stammplatz trinken und dazu wie gewohnt Radio hören. Eine unlösbare Aufgabe für ihr altes UKW-Radio. Nicht aber für den Sohnemann, der dank Talkmore-Netz und -Flatrate überall und jederzeit Empfang für Spotify hat. Zumindest für diesen einen, wichtigen Moment löst er damit die DAB-Misere. (hae)

Mi 06.09.2017 - 17:00
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.