Tell-Museum erstrahlt in neuem Glanz

Die Designagentur Herger Imholz hat die komplette kuratorische Konzeption, die Neupositionierung und die Neugestaltung inklusive Website mit fliessendem Design der Schweizer Marke Tellfrisch inszeniert.

Zur Neuauflage der Geschichtserzählung von Wilhelm Tell hat die Designagentur Herger Imholz einen prägnanten visuellen Auftritt für das Tell-Museum Bürglen erarbeitet. Im Zentrum stehen die Gesamtverantwortung und Entwicklung der kuratorischen Konzeption. Mit spektakulären interaktiven Installationen im Raum wird die umfassendste Sammlung über Wilhelm Tell überraschend inszeniert.

tell1.jpg

Gleichzeitig wird der Marke Tell-Museum Bürglen mittels Neupositionierung frisches Leben eingehaucht. Die Corporate Identity entspricht der gewünschten rauen Positionierung. Neben dem neuen Logo mit prägnanter Farbigkeit sind Briefschaften, Dokumentationen, Werbemittel (Postkarten, Anzeigen, Plakate) und die komplette Signaletik designt worden. Für die digitale Kommunikation wurde die Website als OnePager in Responsive Design umgesetzt.

tell2.jpg

tell3.jpg

Verantwortlich bei Tell-Museumsgesellschaft Uri: Paul Arnold (Präsident Bau- und Ausstellungskommission), Stefan Aschwanden (historische Aufbereitung und kuratorische Beratung), Erich Herger (Lektorat). Verantwortlich bei Herger Imholz: Yves Herger (Gesamtverantwortung und Entwicklung kuratorische Konzeption, Neupositionierung und Neugestaltung), Jasmin Zurfluh (Koordination, Grafik und Screendesign).

 

Do 26.05.2016 - 11:31

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.