TV-Wirkungstag 2015: «Die Macht der Bilder»

Der Countdown läuft – am 17. April ist es erstmals soweit: Die grösste Gattungsinitiative im deutschsprachigen Raum, Wirkstoff TV, lädt zum ersten Schweizer TV-Wirkungstag ins Aura nach Zürich.

Unter dem Motto «Die Macht der Bilder» zeichnen erstklassige internationale Referenten – darunter Wirkstoff TV Geschäftsführer Martin Krapf und Fernsehreporter Ulrich Tilgner – ihr Bild davon, welche Trends sich künftig durchsetzen werden und zeigen, wie Werbeauftraggeber TV und Bewegtbild als universelles Lead-Medium auf allen Screens für die Kommunikation ihrer Marken nutzen können. Weitere Top-Referenten wie Byron Sharp, Willibald Müller, Virginia Mouseler und Stefan Arbanowski präsentieren was sowohl heute als auch morgen «die Macht von TV ausmacht» und ihre Vision von modernem TV ist, während Journalist und Moderator Wolfram Kons gewohnt charmant durch den Tag führt.

Die Werbewoche ist Medienpartner und wird rund um den Event berichten.

Datum/Ort: 17. April 2015 im Aura Zürich
Einlass: ab 8.30 Uhr
Programm: 9.15 – 15.00 Uhr
Get-Together: ab 15.00 Uhr

Referenten und Themen

Professor Byron Sharp ist Direktor des Ehrenberg-Bass Instituts für Marketingwissenschaften an der Universität South Australia, deren Research von vielen weltweit führenden Unternehmen (u.a. Coca-Cola, Kraft, Kellogg’s oder Nielsen) genutzt wird. Er hat über 100 wissenschaftliche Artikel publiziert, ist redaktioneller Beirat bei fünf Zeitschriften und Autor des Buches «How Brands Grow – What Marketers Don't Know». Darin präsentiert Byron Sharp sein jahrzehntelangen Research und zeigt unter anderem auf, wie sich Marken entwickeln, wie Werbung wirklich funktioniert oder was Verkaufsförderung effektiv bewirkt. Er eröffnet den TV-Wirkungstag mit Erkenntnissen aus seiner Publikation unter dem Titel «How Brands Grow».

Nahost-Experte, Journalist & Fernsehreporter Ulrich Tilgner ist Korrespondent des Schweizer Fernsehens und berichtet seit den 80er Jahren aus dem Orient. Er beschäftigt sich vor allem mit den politischen Konflikten der Region und ihren wirtschaftlichen und kulturellen Hintergründen. Am TV-Wirkungstag berichtet er über die «Macht der Bilder» in Krisen- und Kriegsgebieten – was für eine Wirkung diese haben können aber auch wie diese teilweise manipuliert werden können.

Willibald Müller alias Mr. Media Strategy ist ein deutscher Top-Experte für Mediaberatung bei «companion», eine auf digitales Marketing spezialisierte Strategieberatung mit eigener Onlineforschung und -technologie. Willibald Müller war vor seinem Engagement bei «companion», Geschäftsführer der Mediaagenturen Carat und MEC und verantwortete dort unter anderem die strategische Kommunikationsberatung für klassische und digitale Medien sowie Sonderwerbeformen. Er referiert am TV-Wirkungstag zum Thema «Impact Social Media».

Virgina Mouseler ist französische Psychoanalytikerin und TV-Junkie. Mit ihrem Mann, dem Journalisten Bertrand Villegas, teilt sie das Interesse an Fernsehprogrammen aus aller Welt. Aus dem ursprünglich hobbymässigen Versand eines Newsletters zu internationalen Medienthemen ergab sich schliesslich Mitte der 90er die Geschäftsidee zu «The Wit» – einer Agentur für weltweite Programmbeobachtung und TV-Trendforschung. Inzwischen verfügt «The Wit» über eine Datenbank mit 80‘000 TV-Formaten aus aller Welt und beschäftigt rund um den Globus Korrespondenten, die jeden Tag neueste Informationen über TV-Formate und Entwicklungen auf den Fernsehmärkten liefern. Ihr Beitrag am TV-Wirkungstag steht unter dem Titel «The most talked TV moments in the world».

Stefan Arbanowski leitet das Kompetenzzentrum «Future Applications and Media» des Fraunhofer Institutes für offene Kommunikationssysteme (FOKUS) in Berlin. Seit 1995 ist er an diversen nationalen und internationalen Forschungsprojekten zu den Themen Dienstplattformen, Middleware Technologien, Rich Media, Mobile- und Personal Communications beteiligt. Aktuell koordiniert er die HybridTV und IPTV Aktivitäten von «Fraunhofer FOKUS» und erforscht und entwickelt interaktive Medien- und Telekommunikationslösungen. Er spricht am TV-Wirkungstag über «TV in der Zukunft».

Ein bekannter Kopf in der Branche: Martin Krapf war von 2002 bis 2012 Geschäftsführer des RTL-Vermarktungsunternehmens IP Deutschland, arbeitet seitdem als selbstständiger Berater und ist Geschäftsführer der deutschen Gattungsinitiative Wirkstoff TV, Veranstalter und Gastgeber des TV-Wirkungstags. Er berichtet wie sich das Medium TV mit seiner hohen Werbewirkung und der zentralen Position in der digitalen Multiscreen-Realität international weiterentwickeln wird und gibt einen Ausblick auf die nächsten Projekte von Wirkstoff TV.

Durch den Tag führt TV-Moderator Wolfram Kons. Kons ist studierter Jurist und absolvierte zudem ein journalistisches Volontariat. Seit 1983 war Kons als Autor, Reporter und Moderator für Radio und Tageszeitungen tätig, bevor 1990 seine Karriere im Fernsehen begann, als er als Korrespondent für das RTL-Frühmagazin in Moskau stationiert war. Von 1991 an war Wolfram Kons Moderator der Sendungen «Guten Morgen Deutschland!» und «Punkt 7», seit 1996 präsentiert er die Morgenmagazine «Punkt 6» und «Punkt 9» und ist ausserdem leitender Redakteur. Neben diversen weiteren Moderationen für RTL Television arbeitete er unter anderem auch für DW-TV, RTL2 und N-TV.

(Visited 8 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema