Metzgerlehner gewinnt Paracelsus-Spital als Kunden

Metzgerlehner hat in einem Pitch den Paracelsus-Spital als Kunden gewonnen. Die Agentur hat nun eine Kampagne für Integrative Medizin und gegen den Krebs gestartet.

Mit der Öffnung des Spitalmarkts und der damit einhergehenden freien Spital-Wahl der Patienten hat das neue Spitalgesetz einen interkantonalen Wettbewerb zwischen den einzelnen Spitälern eingeleitet. Heute ist es für ein Spital überlebensnotwendig, sich von den anderen Krankenhäusern zu differenzieren – im Angebot wie auch in der Kommunikation, so die Agentur. Daher habe das Paracelsus-Spital Richterswil diese neuen Wettbewerbsbedingungen als kleines Akutspital früh erkannt und in einem Pitch drei Agenturen mit der Entwicklung einer neuen Positionierung und einer Kommunikationsstrategie für ihr schul- und komplementärmedizinisches Angebot beauftragt.

Metzgerlehner überzeugte mit einer Lösung, welche auf die Besonderheiten des Spitals und insbesondere die integrative Behandlung von Krebs fokussiert. Und weil das Internet bei Betroffenen und Angehörigen die wichtigste Informationsquelle nach einer Krebsdiagnose ist, wurde der Massnahmenschwerpunkt auf dieses Medium gelegt.

Verantwortlich bei Paracelsus-Spital Richterswil: Christoph Messmer (Geschäftsführer Trägerverein Paracelsus-Spital), Sonja Krenger (Assistentin Ärztlicher Direktor), Micheline Locher (Assistentin Spitaldirektor), Othmar Weber (Kommunikation). Verantwortlich bei Metzgerlehner Worldwide Partners: Michael Rottmann (Creative Direction), Patrick Meyer (Text/Konzept), Janine Aebischer (Art Direction), Annette Vetsch (Grafik), Silvan Metzger und Anna-Lea Michael (Beratung), Mark Berger (Head Online & Social Media), Incuray (Coding), adwebster (Behavioral Targeting).

 

(Visited 6 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema