«Jetzt werden wir liefern»

Publishing XPress 7 ist der Anfang einer Reihe neuer Produkte und Updates aus dem Hause Quark.

Publishing XPress 7 ist der Anfang einer Reihe neuer Produkte und Updates aus dem Hause Quark.Hauptsächlich um auf die neuen Funktionen
der Layoutsoftware XPress 7 aufmerksam zu machen, lud das Unternehmen
Quark Ende Mai zu einer Tagesveranstaltung nach Frankfurt ein. Diese
fand kurz nach einem ähnlichen Event in New York statt, wo QuarkXPress
7 offiziell vorgestellt und auch dessen sofortige, weltweite
Verfügbarkeit bekannt gegeben wurde. Die «QuarkXPress Launch» genannten
Events sollten zudem zeigen, dass Quark wieder da ist und deren neuen
Designanspruch darlegen, der sich in einem neuen CI samt Logo
niedergeschlagen hat.

Optimieren für Apple mit Intel
An einem Pressegespräch informierte Quark über die derzeitige
Situation. So ist man sich im Management im Klaren darüber, dass es
lange gedauert hat, bis die Version 7 in die Regale gekommen ist. Doch
langes Warten soll nun der Vergangenheit angehören. Das zumindest
versprach der bei Quark für die Sparte Desktop Products Verantwortliche
Jürgen Kurz: «Genug der vielen Worte – jetzt werden wir liefern.» Dank
einer Neuprogrammierung von XPress 7 soll es für Quark zukünftig
einfacher und schneller möglich sein, aus dem Programm andere Produkte
zu entwickeln. Nach neuen Produkten befragt, erklärte Kurz, dass Quark
noch in diesem Jahr einen neuen Quark Dynamic Document Server
vorstellen will. Anschliessend soll das Redaktionssystem QPS in einer
überarbeiteten Version auf den Markt kommen.

Weiter gepflegt von Quark wird XPress 6. Eine Rosetta-optimierte
Version 6.5.2 soll noch im Juni kommen; sie läuft damit vor allem
besser auf Apple-Rechnern, die mit Intel-Prozessoren ausgerüstet sind.
XPress 7 selbst ist für diese Rechner derzeit ebenfalls noch nicht
optimiert. «Derzeit läuft eine Betatest-Phase», so Kurz, «an der sich
Interessierte beteiligen können. Wir genehmigen uns noch etwas Zeit und
liefern die Applikation, sobald sie verfügbar ist. Die Qualität hat
hier Priorität – dafür ist das Update auf Universal Binary dann
für XPress-7-Kunden umsonst.» Im Weiteren will Quark «in der nächsten
Zeit» weitere XTensions in das Produkt integrieren.   
   

Jürgen Franck

(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema