Ruf Lanz gewinnt den Swiss Poster Award 2005

Anlässlich der APG Poster Night wurden in der Maag Event Hall die Preise des Swiss Poster Award 2005 vergeben. Aus über 500 Eingaben konnte Ruf Lanz mit dem Plakat Velohelmprävention den Sieg nach Hause tragen.

Anlässlich der APG Poster Night wurden in der Maag Event Hall die Preise des Swiss Poster Award 2005 vergeben. Aus über 500 Eingaben vergab die Jury unter der Leitung von Fredy Collioud die begehrten Trophäen. Die Werbeagentur Ruf Lanz AG gewinnt mit dem Plakat Veloprävention von SUVA/BfU den Swiss Poster Award 2005. In der Kategorie Kultur holt sich Sennentuntschi (WA Mixer, Luzern; Theater Aeternam, Luzern) die Goldtrophäe. Silber geht an Tito (Atelier K. Domenic Geissbühler, Zürich; Opernhaus Zürich) und Bronze an Oertli-Stiftung (Publicis AG, Zürich).
In der Kategorie Public Service holen sich die Médecins sans Frontières (Publicis AG, Zürich) Gold und ebenso die Schtifti Skateboard (Spillmann/Felser/Leo Burnett, Zürich; Stiftung für soziale Jugendprojekte, Zürich), Bronze geht an Winterprävention (SUVA, Luzern; Ruf Lanz AG, Zürich).
In der Kategorie Kommerziell überzeugte Rauchfreie Züge, Cowboy/Camel (Jung von Matt/Limmat AG, Zürich; SBB, Bern), Silber geht an Tea-Time (Ruf Lanz AG, Zürich; Hotel Dolder, Zürich) und Bronze an Flash Porsche (Publicis AG, Zürich; Flash Delivery Services AG, Zürich) und Baileys (Spillmann, Felser, Leo Burnett, Zürich; Diageo Suisse SA, Renens). Die ausführliche Dokumentation kann auf der Website der APG eingesehen werden.
(Visited 16 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema