BaZ macht eigene Pendlerzeitung

Beat Meyer, VR-Delegierter der Basler Mediengruppe (BMG), rechnet damit, dass eine der Zürcher Pendlerzeitungen «bis spätestens in 18 Monaten» nach Basel expandiert.

Beat Meyer, VR-Delegierter der Basler Mediengruppe (BMG), rechnet damit, dass eine der Zürcher Pendlerzeitungen «bis spätestens in 18 Monaten» nach Basel expandiert.Darauf will sich die BMG, die in Basel über den täglichen Gratisanzeiger Baslerstab (Auflage 103726 Exemplare) und die Gratis-Wochenzeitung Basler Woche (177800 Exemplare) verfügt, mit einem neuen Zeitungsprojekt vorbereiten (siehe auch Seite 21).Meyer bestätigte der WerbeWoche diese Projektversion als «die naheliegendste»: Der Baslerstab wird mit der Basler Woche zusammengelegt und aufgewertet. Das neue Blatt wird sechsmal pro Woche an alle Haushalte verteilt, doch wird erwogen, das Verteilgebiet über das des Baslerstabs, der alle 14 Tage auch 55000 Exemplare im badischen Raum absetzt, auszuweiten. Zudem soll die neue Gratiszeitung auch an den Haltestellen der Basler Verkehrsbetriebe (BVB) und der Baselland Transport AG (BLT) in Boxen aufliegen. Meyer bestätigt, dass die BMG bereits ein entsprechendes Gesuch gestellt hat, über das, so BVB-Sprecher Pius Marrer, noch dieses Jahr entschieden wird. Keine Boxenstandorte erhält die BMG vorerst bei den SBB und der Deutschen Bahn (DB). Die DB lässt auf ihrem Boden keine Konkurrenz zu den Schmitt-Kiosken zu. Die SBB warten auf eine Klärung der Rechtslage in Zürich. (mk)
(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema