Fussball-Fastentag beim «St. Galler Tagblatt»

Die Redaktion des «St. Galler Tagblatts» hat am Donnerstag einen WM-Fastentag eingeschaltet, heisst es in einer Mitteilung. In der Zeitung ist kein einziger Bericht über die Fussball-WM erschienen.

Die Redaktion des «St. Galler Tagblatts» hat am Donnerstag einen WM-Fastentag eingeschaltet, heisst es in einer Mitteilung. Damit demonstriere die Redaktion gegen die «Fussball-WM-Medienlawine», die sich seit Wochen ergiesse, lautet die Begründung des Chefredaktors Gottlieb F. Höpli.
In der Ausgabe von Donnerstag findet sich denn auch keine einzige Meldung über die Fussball-WM, auch nicht im Sportteil. Im Editorial auf der Titelseite schreibt Höpli, die Medien gebärdeten sich als Erfüllungsgehilfen des Fifa-Konzerns. Und wirft daselbst die Frage auf, ob nach einer solchen Vorspeisen-Opulenz überhaupt noch jemand Lust auf dem Hauptgang habe. Statt freudige Erregung herbeizuschreiben, machen sich nur Verdruss am Überfluss breit.
(Visited 4 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema