Publisuisse jagt Sponsoren

Vermarktung Für die SRG-Radios und das TeleNewsCombi weibelt die Publisuisse – und zwar besonders erfolgreich.

Vermarktung Für die SRG-Radios und das TeleNewsCombi weibelt die Publisuisse – und zwar besonders erfolgreich.305,1 Millionen Franken generierte die
Publisuisse letztes Jahr allein aus dem Verkauf von TV-Werbung auf den
sechs SRG-Sendern. Dies teilte die TV-Vermarkterin letzte Woche mit.
19,5 Millionen Franken, die das Unternehmen zusätzlich in den übrigen
Geschäftsfeldern erwirtschaftete, wirken da wie ein Klacks. Doch es
lohnt sich, einen genaueren Blick auf diesen Posten zu werfen, nahm er
doch gegenüber 2004 um stolze 22 Prozent zu, wogegen die TV-Werbung
mangels grosser Sportereignisse mit minus 1 Prozent stagnierte.

Unter «übrige Geschäftsfelder» subsummiert die Publisuisse Radio- und
TV-Sponsoring, den Werbeverkauf für 100 Bildschirme an Naville-Kiosken
und vor allem die Vermarktung des TeleNewsCombis. Zu diesen vier
Bereichen finden sich im Publisuisse-Geschäftsbericht einige
interessante Zahlen. Zum Beispiel, dass das Radio- und TV-Sponsoring
zusammen 2005 um 0,6 Millionen auf 9,9 Millionen Franken angewachsen
ist, wobei das Radio-Sponsoring mit etwa 8,9 Millionen Franken den
Löwenanteil ausmachte, erst noch um 7 Prozent gesteigert werden konnte.
Wichtig dabei: Publisuisse ist für das Sponsoring aller 13
SRG-Radioprogramme zuständig, im TV-Bereich betreute sie bis letztes
Jahr nur TSI.

Neuerdings hat Publisuisse aber auch TSR unter ihren Fittichen, SF
hingegen geht selbst auf Sponsorensuche. Von diesen Sponsoringeinnahmen
überwies sie 6,6 Millionen Franken an die TSI und die SRG-Radios, wobei
die Radios 5,3 Millionen Franken erhielten, 6 Prozent mehr als im
Vorjahr. Übrigens: Aus dem Geschäftsbericht geht ebenfalls hervor, dass
die TV-Sender der SRG aus den eingangs erwähnten TV-Werbeeinnahmen
insgesamt 266,2 Millionen Franken erhielten, 2,5 Millionen oder 1
Prozent weniger als letztes Jahr.

Separate Zahlen über die Screenwerbung an Naville-Kiosken
veröffentlichte die Publisuisse nicht, der Umsatz ist wohl noch zu
marginal. Hingegen ist eine weitere Zahl aufschlussreich: Die
SRG-Vermarkterin, die auch das TeleNewsCombi, die Werbekombination von
sieben Privat-TVs, mitvermarktet, konnte dessen Nettoumsatz um 40
Prozent steigern.   

Markus Knöpfli

(Visited 7 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema