Risikofaktor Social Web

BUCHTIPP Im Buch «Risikofaktor Social Web» erklären die Autoren Achim Kinter und Ulrich Ott wie ein gutes Reputationsmanagement auf den Risikofaktor Social Media reagieren sollte und wie Sie einem Shitstorm entgehen können. Der gute Ruf gehört zu den wichtigsten immateriellen Werten eines Unternehmens. Im Kern ist er die Quelle für das Vertrauen, das jeder Art […]

Der gute Ruf gehört zu den wichtigsten immateriellen Werten eines Unternehmens. Im Kern ist er die Quelle für das Vertrauen, das jeder Art geschäftlicher Transaktion zugrunde liegt. Mit einem Shitstorm ist daher nicht zu spassen: Ist der Zorn der Internetnutzer auf ein Unternehmen einmal entfesselt, gibt es kein Halten mehr. Diejenige Disziplin, die sich klassischerweise dem Aufbau und dem Schutz der Reputation widmet, ist das Issues-Management. Dieses betrieb man schon vor der Erfindung sozialer Medien, doch mit deren Aufkommen sind die Risiken rasant angestiegen. Der Sammelband Risikofaktor Social Web liefert eine breite Bestandesaufnahme des Themas aus Perspektive verschiedener Unternehmen – mit Schwerpunkt auf den Erfahrungen deutscher Banken und Sparkassen. Der gefühlte Handlungsdruck, das hohe Interesse kommerzieller Dienstleister und die noch nicht ausreichende wissenschaftliche Durchdringung des Themas werden offenbart. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sich mit dem Thema Reputationsmanagement beschäftigen – insbesondere im Finanzsektor. getAbstract-Bewertung: 7Umsetzbarkeit: 7Innovationsgrad: 7Stil: 6Verlag: Bank-Verlag MedienPublikationsjahr: 2014Seiten: 238ISBN: 9783865564061

(Visited 20 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema