Expo Event: Wann folgt der Event-Lockoff?

Die Branchenvereinigung Expo Event Swiss LiveCom Association entwickelt ein Massnahmenpaket, mit dem ab Ende Mai 2020 wieder Veranstaltungen durchgeführt werden können.

1_Congress-Center-Basel-Ground-floor-1

Der nationale Branchenverband Expo Event unterstützt den Massnahmenplan des Bundesrates zur stufenweisen Aufhebung des Lockdowns sehr, wenn Gesundheit und Sicherheit für alle Besuchende, Partner und Mitarbeitende gewährleistet sind. Und er geht einen Schritt weiter: Er hat eine Expertengruppe für das sichere Austragen von Messen und Events gebildet. Können schon bald wieder Messen und Kongresse mit weniger als 1000 Gästen stattfinden?

Expo Event fordert, dass Veranstaltungen unter 1000 Personen aufgrund ihrer wirtschaftlichen Bedeutsamkeit sowie zur Existenzsicherung für hunderte Unternehmen unserer Branche ab dem 27. Mai 2020 stufenweise wieder zugelassen werden. Ausschlaggebend sollen dabei nicht alleine die Zahl der Besuchenden, sondern die Massnahmen sein, die seitens der involvierten Unternehmen zum Schutz aller beteiligten Personen getroffen werden.

 

Der Massnahmenplan

Zu diesem Zweck hat der Verband zusammen mit einer interdisziplinären Expertengruppe aus den Bereichen Corporate Events, Konzerte, Versammlungen, Catering, Eventtechnik, Eventagenturen, Eventinfrastruktur und Veranstalter einen Massnahmenkatalog mit Handlungsempfehlungen zum Schutz der Gesundheit aller Teilnehmenden und Mitarbeitenden (basierend auf den vorgegebenen Abstands- und Schutzmassnahmen BAG) erarbeitet. Details des Massnahmenplans sind:

  • Sicherstellung der Nachverfolgung aller involvierten Personen im Rahmen der Eventplanung und Durchführung vor, während und nach dem Event im Zeitraum von zwei Wochen.
  • Dokumentation der geplanten und umgesetzten Massnahmen pro Veranstaltung
  • Zuordnung der Verantwortung zur Planung und Umsetzung der Massnahmen innerhalb der Veranstaltungsorganisation.

 
Die praxistaugliche Checkliste soll Veranstaltern, Zulieferern sowie Behörden dienen. Vorgesehen ist, das Konzept in einem weiteren Schritt durch ein Hygienekonzept eines unabhängigen Hygienefachunternehmens sowie eine dokumentierte Risikoanalyse durch Veranstalter zu ergänzen.

2_Frank-Marreau-II

Die Arbeitsgruppe

Der Arbeitsgruppe von Expo Event gehören an:

  • Ralph Biedermann, DELTAgroup
  • Katharina Doering, Party Rent Schweiz AG
  • Martin Fischer, Production Resource Group AG
  • Mathias Gantenbein, ISS Schweiz
  • Christian Künzli, Winkler Livecom AG / Vorstandsmitglied Expo Event
  • Frank Marreau (Bild), Expomobilia – MCH Live Marketing Solutions AG / Vorstandsmitglied Expo Event
  • Gregor Ming, India Zelt & Event AG / Vorstandsmitglied Expo Event
  • Jonas Scharf, MCH Messe Schweiz (Basel) AG
  • Tim Schlichting, Coople (Schweiz) AG
  • Nicolai Squarra, BUZZ Entertainment AG
  • Markus Walder, Bright Entertainment AG
  • Daniel Wyss, Andreas Messerli AG / Vorstandsmitglied Expo Event

 

Rund vier Milliarden Franken Wertschöpfung

Die MCH Group als führender Veranstalter machte im letzten Geschäftsjahr 445 Millionen Franken Umsatz, die gesamte LiveCom-Branche (Messeveranstalter, Messedientleister, Eventagenturen, Eventdienstleister) erwirtschaftete im 2019 einen Umsatz von 2725 Millionen Franken und beschäftigte 5’650 Mitarbeitende. Die Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit ist für die Unternehmen der Branche sowie für die Gesamtwirtschaft zentral.

In der Schweiz entsteht durch Live Kommunikation eine Wertschöpfung der Branche und des nutzniessenden Gewerbes von zwischen 2 und 4 Milliarden Franken. Nicht berücksichtigt sind in diesen Kennzahlen die Umsätze, die die Aussteller und die eventtreibende Wirtschaft auf Messen und Events generiert. Die Live Kommunikationswirtschaft ist eine Dienstleistungsbranche, die der Wirtschaft wichtige Impulse verleiht.

(Visited 77 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema