TikTok toppt 2020 die Download-Charts

Die chinesische Video-App TikTok liegt 2020 auf Platz eins der Download-Charts des US-Analyseunternehmens App Annie. Trotz der Kontroversen um die Anwendung und eines möglichen Banns in den USA, hat sie den Social-Media-Riesen Facebook auf den zweiten und Tochter WhatsApp auf den dritten Platz verdrängt.

tiktok

Die grösste Erfolgsstory des Jahres war aber die Videokonferenz-App Zoom, die im Vergleich zum Vorjahr 219 Plätze gewonnen und damit den vierten Platz vor Instagram erreicht hat.

 

«Erfolgswelle fortgesetzt»

«Durch das ganze Jahr 2020 hat sich die Erfolgswelle von TikTok fortgesetzt. Nach Inhalten hungernde Konsumenten sind in Scharen zu der App gekommen, um zu kreieren, mit anderen zu sozialisieren und unterhalten zu werden. Die Anwender haben sogar ihre Nutzung in Verbindung mit anderen Apps, wie zum Beispiel Netflix, verstärkt. Dadurch lässt TikTok die Grenzen zwischen Social Media und Streaming verschwimmen. Im Jahr 2021 wird die App wahrscheinlich jeden Monat eine Milliarde aktive User haben», heisst es von App Annie.

Neben den Downloads hat App Annie auch Zahlen zu den Ausgaben von Konsumenten und zu den monatlich aktiven Usern erhoben. Am meisten haben Kunden wie auch im Jahr 2019 für die Dating-App Tinder ausgegeben. TikTok ist hier von Platz 16 auf Platz zwei aufgestiegen. An dritter Stelle liegt die Google-Tochter YouTube. Den höchsten Anstieg bei Ausgaben hatte der Streaming-Dienst Disney+, der in diesem Jahr in europäischen und südamerikanischen Märkten gestartet ist. Dadurch ist die Anwendung bei den Ausgaben um 37 Plätze auf den vierten Platz geklettert.

 

Globale Ausgaben gesteigert

Insgesamt sind die globalen Ausgaben im App Store und auf Google Play im Vergleich zu 2019 um 25 Prozent gewachsen und liegen voraussichtlich bei 112 Milliarden US-Dollar. Der App Store ist hier mit einem Anteil von 65 Prozent weiterhin dominant, doch Google Play wächst kontinuierlich. Bei den monatlichen Usern hat sich wenig verändert. Wie im Jahr 2019 ist Facebook weiterhin Spitzenreiter, gefolgt von WhatsApp und Messenger. TikTok ist in diesem Fall um fünf Plätze aufgestiegen, liegt damit aber nur an achter Stelle. (pte)

(Visited 42 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema