Wenn Werbung nicht zuviel Aufmerksamkeit generieren soll

Der King Deal von Burger King ist derart günstig, dass das Unternehmen froh ist, wenn nicht zuviele Kunden vom Angebot Gebrauch machen. Entsprechend wenig Mühe hat man sich bei der Werbung gegeben.

4,95 Euro kostet der «King Deal» im November in Frankreich. Allzu viel Gewinn dürfte da für Burger King nicht übrig bleiben. Entsprechend zurückhaltend geht man bei der Bewerbung vor, denn schliesslich verkauft man lieber die vollpreisigen Menüs. Das ist natürlich Schwachsinn, aber zumindest einmal mehr eine originelle Werbeidee aus dem Hause Buzzman, der Burger-King-Kreativschmiede in Frankkreich. (hae)