Weg mit dem Smartphone, liebe Eltern

Das Smartphone kann zum Problem der Eltern-Kind-Beziehung werden. Eine Agentur aus Brasilien präsentiert einen interessanten Lösungsansatz.

""

Immer häufiger liest man in den Medien von Studien, welche die Problematik von Smartphone-Eltern belegen: Starren Mama und Papa lieber in den Bildschirm, statt die Aufmerksamkeit dem Sprössling zu widmen, kann das – wenig überraschend – negative Folgen für die Eltern-Kind-Beziehung haben und gar zu Verhaltensauffäligkeiten führen.

Die Agentur NBS hat für die NGO Apê Kids einen kreativen Ansatz gewählt und Holzspielzeug entwickelt, das durch das Smartphone der Eltern komplettiert wird. Dabei geht es nicht etwa darum, dem Holz durch den digitalen Zusatz die nötige Würze zu verleihen, sondern den Eltern das Handy «wegzunehmen». Denn steckt es im Spielzeug, kann es nicht benutzt werden und die Aufmerksamkeit gehört vollständig dem Kind.

Das ist zumindest eine originelle Idee. Was das Spielzeug wohl nicht fördern dürfte, ist Kreativität und Fantasie. Bisher konnten sich  Kinder nämlich das Blinklicht auf dem Holzauto oder das Essen im Spielbackofen auch problemlos ohne technische Hilfe vorstellen. Die paar Jahre, in denen Menschen noch nicht den ganzen Tag in den Bildschirm starren, könnte man ihnen auch getrost gönnen.

Sonst braucht es bald noch eine Gegenkampagne, mit deren Hilfe man dem Kind das Smartphone wieder abluchsen kann.