Emojis, die weh tun

In Australien machen sich Print-Sujets für ein Bildungsprogramm gegen Cyber-Mobbing stark.

Die 1997 in Australien gegründete Alannah & Madeline Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder vor Gewalt zu schützen. Dazu gehört heute auch Cyber-Mobbing. Mit «eSmart» hat die NGO ein Programm entwickelt, mit dem Schulkinder lernen, sich sicher im Internet zu bewegen und die heutigen Technolgien so einzusetzen, dass man weder sich selbst noch andere in Gefahr bringt.

Die Agentur Marmalade aus Melbourne hat mit Emojis zwei Kinder «gebaut» und demonstriert dabei, dass – im übertragenen Sinne – selbst die harmlosen Symbole verletzen können. Mobbing im Internet passiert schnell und hat nicht selten fatale Folgen. Wer geschult und sensibilisiert ist, kann mithelfen, diese zu verhindern.

Cyber Bullying
""