Die kleinste McDonald's-Filiale der Welt ist eröffnet

Mit einer knuffigen Ambient-Aktion summt sich Nord DDB in die Herzen der Fast-Food- und Bienenfreunde.

""

Die norwegische Agentur Nord DDB zelebriert eine Bewegung, die McDonald's in Schweden ins Leben gerufen hat – erst lokal, dann national: Auf den Dächern vieler Filialen hat die Fast-Food-Kette Bienenstöcke installiert. Zusätzlich macht der Konzern alle Rasenflächen, welche er rund um die Restaurants bewirtschaftet, zu bienenfreundliche Blumenwiesen. Man kann ja mal irgendwo beginnen – selbst wenn man ansonsten nicht dafür bekannt ist, zu den nachhaltigsten Unternehmen zu gehören.

Aber wenn McDonald's etwas ändert, hat's meist nicht nur symbolischen Charakter, sondern bewirkt aufgrund der Grösse des Konzerns direkt etwas. Viele Restaurants, viele neue Blumen, viele neue Bienen. Oder wie es der gelungene Claim der Kampagne doppeldeutig auf den Punkt bringt: «Big enough to make a difference».

Doppeldeutig, weil Nord DDB in liebevoller Handarbeit die kleinste McDonald's-Filiale gebaut und sie den summenden Gästen übergeben hat. Und so ist selbst das kleinste McDonald's-Restaurant der Welt gross genug, um bei der Bienenbewegung mitzumachen. Bleibt zu hoffen, dass sich auch in anderen Ländern die McDonald's-Ableger dem Bienenkurs anschliessen.